Donnerstag, 30. Mai 2013

RUMS # 17 nochmal Shelly

Gut erholt aus dem Urlaub im schönen Burgenland  mit einer Woche sonnigem Wetter (die Bilder der letzten Posts sind dort entstanden), zurück im grauen verregneten Potsdam, musste ich gestern Abend meinem Nähentzug ein Ende machen und habe mir fix eine neue Shelly genäht. Ich hoffe, ich langweile euch nicht damit, aber der Schnitt passt einfach immer und ist unkompliziert und schnell genäht.


Diesmal hab ich den Schnitt längs geteilt. Also einfach an der Stelle ohne Raffung und zusätzlich einen Streifen aus einem gemusterten Stoff eingenäht und oben ganz gerafft. Dadurch wird der Streifen nicht gerade, sondern wirkt im oberen Bereich eher rund (der Busen trägt sicherlich auch seinen Teil dazu bei ;-))- Die Ärmel sind ganz einfach nur mit Rollsaum genäht. Ich fand es durch den Musterstoff erst recht altbacken, aber ich habe mich schnell dran gewöhnt und mag es eigentlich doch.

Nun kann ich doch auch diese Woche bei RUMS dabei sein. Ich freu mich schon aufs wöchentliche Stöbern ;-)


Dienstag, 28. Mai 2013

Vom UFO zur Kombi

oder was lange währt, wird endlich gut ! Schon letztes Jahr wollte ich aus dem niedlichen rosa Rehstoff ein Kleid nähen. Es sollte oben Lina, unten ein schlichter Rock sein. Leider ist nichts daraus geworden. Es passte Zwergin einfach nicht über den Kopf und hatte auch sonst einige Macken. Was hab ich mich geärgert, dass ich den schönen Stoff verschnitten habe. Also lag es lange in der UFO-Kiste und sollte irgendwann mal gerettet werden. Jetzt hab ich mich endlich mal rangetraut und daraus eine Kombi aus Shirt und Rock gemacht.


Für das Shirt (es blieb bei Lina) hab ich aus dem ursprünglichen Kleid großzügig den vermurksten Einsatz und den Bund rausgeschnitten und durch grünen Jersey ersetzt. Eine Schleife und eine Blume mussten noch ran und fertig war das erste Teil.

Passend dazu ein schlichter Jerseyrock, d.h. den Rockteil des UFO-Kleides einfach um Jerseybund ergänzt und unten verlängert und wieder alles mit Rollsaum genäht.


Wie ihr seht, ist Zwergin eine begeisterte Fotografin und hält alles Mögliche mit ihrer Kamera fest ;-) Für mich durchaus auch mal interessant, was sie von da unten so sieht und wahrnimmt. Da entdecke ich auf ihren Fotos manchmal interessante Dinge. Naja, zurück zur Kombi...Vom Rehstoff hatte ich noch kleine Stückchen. Eigentlich waren es nur Reste, die aber in Kombi mit dem grünen Jersey und ein bisschen rosa Pünktchenstoff zu einer Mini-JaWePu (Schnitt von Schnabelina) geworden sind.


Die Jacke sieht ein bisschen nach Trachtenjacke aus, denn die Taschen hab ich noch mit Spitze und Schleifchen betont.


Die Kombi wird schon fleißig ausgeführt und ich bin total froh, dass ich den Rehstoff doch nicht in der Kiste lassen musste. Ich finde, es hat sich richtig gelohnt, dass ich das UFO wieder rausgekramt habe und gleich 3 Teile daraus geworden sind.


Damit bin ich heute wieder hier und hier dabei...


Sonntag, 26. Mai 2013

Schon wieder Josefinchen...

Auf den Fotos zu meiner neuen Shelly hat sich ja schon Zwergin mit ihrem Josefinchen (ich weiß gar nicht, wie viele ich schon genäht haben ;-)) ein bisschen eingeschlichen. Heute zeig ich es euch in ganzer Pracht. Diesmal ist es wieder eine Tunika geworden, die unten etwas glockiger genäht ist.


Eigentlich ist das nicht so wirklich meine Farbkombi, aber ich habe vor einiger Zeit beim Mode-Schweden-Sale diese karierte Legging erstanden, die ich irgendwie ein bisschen "punkig" finde und dazu wollte ich noch ein "punkiges" Shirt. Schließlich übt sich Zwergin gerade ein bisschen in Anarchie ;-) Aber leider hab ich einfach kein passendes Oberteil gefunden. Also wozu näht frau selbst!? Ein passendes Josefinchen war schnell genäht und passt ganz gut dazu.


Eigentlich ist es nur halb fertig. Ich werde noch weiße Stoffmalfarbe, vielleicht als Stift, kaufen und ein bisschen drauf "rumkritzeln", damit es meiner eigentlichen Vorstellung näher kommt. Aber bis zum Pimpen passt es schonmal gut und kann durchaus getragen werden.

Freitag, 24. Mai 2013

Sommermädchen Sew along - Finale ... besser spät als nie ;-)

Irgendwie hab ich das Finale des SSA verpasst, aber nun hole ich es eben nach. Heute also hier meine Halima für Zwergin. Leider nicht wirklich sommerlich präsentiert, sondern zwangsweise (wann wird's endlich warm ???!!!) mit Langarmshirt drunter.


Mit dem Ergebnis bin ich eigentlich ganz zufrieden. Die Stoffkombi mag ich auch beim fertigen Kleid noch. Auf Blümchen, Yoyos und anderen Schnickschnack habe ich nun doch verzichtet, weil es mir mit Blume doch zu festlich aussah.


Der Schnitt gefällt mir an Zwergin richtig gut. Ich habe die kleinste Größe ohne Nahtzugabe genäht und es passt in der Weite super, aber es hätte ruhig noch ein bisschen länger sein können.


Allerdings irritiert mich etwas, das das Kleid beim Tragen vorn länger wirkt als hinten. Muss das so sein? Irgendwie merkwürdig. Auf dem Bügel sind vorn und hinten gleich lang. Naja, egal Zwergin fühlt sich wohl und trägt das Kleid gern. Also ein voller Erfolg :-)

Eine tolle Aktion von Anja war das Sew along und ich freu mich schon auf eine Fortsetzung im Herbst. Aber jetzt geh ich endlich mal bei den anderen stöbern. Ich bin schon ganz neugierig ;-)

Donnerstag, 23. Mai 2013

RUMS # 16 Shelly

Da nun langsam der Sommer (zumindest im Kalender) näher rückt, wird es auch mal Zeit für das ein oder andere Basic-Teil in meinem Kleiderschrank. Dazu musste mal wieder eine Shelly her. Die erste der Saison, ganz zurückhaltend schlicht mit Sternchen und Streifen in Petrol.


Gar nicht so leicht, allein auf einem Foto zu sein, wenn Zwergin unbedingt ihre neue Tunika präsentieren möchte. Die gibt's aber erst im nächsten Post zu sehen ;-)


Die Kombi von Sternchenstoff und Ringelbündchen war mal wieder eher Zufall. Die Stoffe lagen beim Stoffaussuchen für Zwergins Kleidchen nebeneinander und mussten gleich zusammen vernäht werden. Eigentlich hatte ich den Stoff für eine Hose für Zwergin gekauft und auch nur einen halben Meter, aber dann wollte ich doch lieber selbst ein Shirt daraus haben ;-) Also einfach alles quer zum Fadenlauf zugeschnitten und so reicht auch wenig Stoff für ein ganzen Shirt. Leider hab ich gar nicht auf den Streifenverlauf am Bündchen geachtet, so dass die nun etwas schief sind. Aber ich denke, das fällt gar nicht weiter auf, tun wir einfach so als wäre es Absicht gewesen ;-) Ich stehe wohl einfach auf Kriegsfuß mit Streifen (wie hier auch schon).

So damit bin ich heute wieder bei RUMS dabei und freu mich schon auf eine kunterbunte Runde mit allem, was Frau glücklich macht...


Samstag, 18. Mai 2013

Hilfe, ich verzweifel hier noch

Waaahh....Meine Overlock (Brother 4234D) streikt!!! Ich krieg hier die Krise. Der linke Faden wird nicht mitgenäht. Ich hab jetzt die Nadeln gewechselt, gefühlt hundertmal neu eingefädelt und es wird nicht besser. Alles schön ausgepinselt und sauber gemacht hab ich auch schon. Doch alles bringt rein gar nichts! Ich bin total gefrustet und hoffe, dass ihr vielleicht einen Tipp für mich habt. Könnte ihr mir helfen?????

Freitag, 17. Mai 2013

Josefinchen als Tunika

Wie ihr vielleicht gelesen habt, ist Josefinchen (allerlieblichst) ein neuer toller Lieblingsschnitt in unserem Haus. Nach dem Kleid von hier hab ich noch eine Tunika in pink mit grau genäht.


Leider lässt sich der pinke Soff immer schlecht fotografieren. Es ist eigentlich ein strahlendes Pink. Die Tunika ist ganz schlicht, ohne Schnickschnack, da Zwergin noch einige Basic-Teile braucht.


Fotografieren klappt immer noch nicht so gut. Aber wir üben. Ihr Lieblingskuscheltier durfte auch mit aufs Foto, zumindest ein Stückchen blitzt hervor ;-)

Da ich den Schnitt unheimlich gern mag und er super geeignet ist, die ein oder anderen Stoffreste zu vernähen, sind auch Nummer 3 und 4 fast fertig. Die zeig ich euch dann bald. Den Schnitt gibt es jetzt übrigens auch für Mamas. Ähm...nun ratet mal, welches neue E-book ich mir zugelegt habe ??? ;-)

Donnerstag, 16. Mai 2013

RUMS # 15 (ohne) Knotenkleid

Endlich bin ich auch wieder bei RUMS dabei. Es ist das erste Mal in diesem Monat. Momentan nähe ich ziemlich viel für Zwergin, da bleibt nicht viel Zeit für ein Teil für mich. Aber zu meinem Geburtstag hab ich mir selbst ein kleines Geschenk gemacht und endlich ein Knotenkleid (Onion 2022) ohne Knoten genäht.


Das Vorderteil ist in der Mitte geteilt und über der Naht liegt ein Streifen, der das Oberteil ein bisschen zusammenrafft. Leider wieder etwas weit, aber es geht und es fällt nichts raus ;-) Der Schnitt ist zwar schön, aber ohne Anpassungen passt der mir einfach nicht. Ich musste in der Breite auch wieder einige Zentimeter wegnehmen, um nicht unfreiwillig Schwangerschaftsgerüchte zu streuen. Vorn ist das Kleid so weit gewesen, da hätte locker ein 6 Monatsbauch platzt gehabt ;-)

Der untere Teil ist aus einem leichten Strickstoff. Versäubert habe ich mit dem "Saum für Faule", also einen Rollsaum in weiß. Ich mag Rollsaum in Kontrastfarbe bei Zwergin sehr, da wollte ich das auch mal bei meinen Sachen haben. Ich finde, das passt ganz gut und sieht etwas beschwingter aus. Das Oberteil ist aus einem tollen Streifenjersey, den ich seit dem letzten Stoffmarkt gehütet habe. Lange hab ich getüftelt, wie ich den Schnitt anlegen  muss, um den richtigen Streifenverlauf zu haben, aber geklappt hat es trotzdem nicht. Eigentlich sollten die Streifen von oben zur Mitte zulaufen. Naja, so geht's auch und hätte ich es nicht erwähnt, wäre es euch doch gar nicht aufgefallen, oder? ;-)

Das Kleid trägt sich super. Ich hab mich auch schon daran gewöhnt, dass es etwas kürzer ist als die Kleider, die ich sonst trage.

So damit geht's jetzt zu RUMS. Ich freu mich schon darauf, bei den anderen zu stöbern ;-)


Dienstag, 14. Mai 2013

Von Sternen, Jeans und Schmetterlingen

Nach der heiß geliebten Eulenjacke von hier, musste noch eine zweite Version der Übergangsjacke von lillesol&pelle her. Diesmal aber ohne Eulen, dafür mit Sternen und Schmetterlingen. Der Sternchen-Jeansstoff schrie im Stoffladen richtig laut kauf mich (ich nehme mal an ihr kennt das auch ;-)) Eigentlich wollte ich erst eine Hose daraus machen, aber da die Eulenjacke auch mal gewaschen werden muss (schwere Erkenntnis für Zwergin), brauchten wir also eine ähnlich begehrenswerte Alternative.


Das hat richtig gut geklappt. Zwergin mag die Jacke sehr gern. Kombiniert ist der grau-blaue Jeansstoff (leider lässt der sich nicht sehr gut fotografieren) mit pinkem Reißverschluss, orangen Kam Snaps und orange rosa Futterstoff, der an Kapuze und Taschen hervorblitzt.

Rundherum abgesteppt hab ich diesmal mit einem Zierstich aus Schmetterlingen (Sieht zwar chic aus, aber ich hab vielleicht geflucht, als ich die Hälfte nochmal auftrennen musste. Das ist sehr mühselig.)


Vorn ist passend ein kleiner (Freebie von hier), hinten ein großer Schmetterling (von hier) aufgestickt. Dazu noch passend in pink und orange Velourschmetterlinge und kleine Blümchen.


Schon länger bin ich im Stoffladen um den orange rosa Stoff geschlichen, aber ich wusste nie so recht, was ich damit machen würde und hab ihn nicht gekauft. Und dann war nur noch ein kleines Stück davon da und ich hab (zum Glück) noch zugeschlagen, weil ihn dann unbedingt für die Jacke haben wollte.


Die Jacke ist schön robust. Diverse Spielplatztage liegen hinter ihr und konnten ihr nicht das geringste anhaben. Jeans ist wirklich ideal für kleine Rabaukinnen ;-)

Hm...irgendwie hätte ich noch Lust eine dritte Jacke zu nähen ;-)


Damit bin ich heute hier und hier dabei und bin schon gespannt, was ich dort alles Kreatives entdecken kann.

Und passender Weise läuft gerade bei mamimade  die Fotoaktion Kinder + Sonnenbrille = cool. Zwergin sieht zwar eher aus wie Miss Marple beim 5-Uhr-Tee, aber eine coole Attitude ist das alle mal, oder?  ;-)


Montag, 13. Mai 2013

Kissen für den Kinderwagen

Eine liebe Freundin wird bald Mama und da brauchen die Bald-Eltern ja so einiges, u.a. auch ein Kissen für den Kinderwagen.

Ich habe ein 40 x 80 cm Kissen genommen. So eins hatten wir auch für Zwergin. Das Kisseninlet hat einen Reißverschluss, so dass die Füllmenge nach Belieben und Jahreszeit verändert werden kann. Das fand ich damals sehr praktisch. Der Bezug ist deshalb nicht zu knapp, so dass er auch prall gefüllt noch passt.



Da der Name schon feststeht, hab ich das Kissen auch entsprechend bestickt. Ein passendes Sonnensegel aus dem total niedlichen Tierstoff haben wir gemeinsam genäht. So passt alles gut zusammen und der Zwerg kann sich wohlfühlen ;-)


Freitag, 10. Mai 2013

Josefinchen mit Suchtpotential

Ich habe Josefinchen von allerlieblichst entdeckt und bin auf Anhieb verliebt. So ein toller Schnitt, mit so vielen Möglichkeiten auch kleine Reste der liebsten Stoffe nur sinnvoll in Form zu bringen...hach, ich bin ganz angetan von dem tollen Schnitt. Als ersten hab ich ein Kleidchen genäht, aber die zweite Version, etwas kürzer als Tunika ist auch schon fast fertig.

Lange hab ich nach dem passenden türkisen Jersey als Kombistoff für die Frösche gesucht, bis ich dann endlich im Stoffladen um die Ecke fündig geworden bin.


Ohne viel Schnickschnack außer zwei Blumenknöpfen und ein Stückchen Rüschenband ist das Kleid ein schnell genähtes Lieblingsteil. 

Dienstag, 7. Mai 2013

Primavera trifft Raupe

Ich MUSS heute nochmal eine Primavera zeigen. Der Schnitt ist einfach sooo schön und wandelbar, ein richtiger Basicschnitt, der schnell genäht ist und immer wieder ganz anders aussieht. Momentan einer meiner liebsten Schnitte, weil er Zwergin auch so gut passt, ganz ohne Änderungen und sie ihn auch sehr gern trägt. Diesmal hab ich eine Kleidversion mit längen Ärmeln aus tollem Streifenjersey genäht, der schon seit über einem Jahr hier liegt und nie wollte ich ihn anschneiden, weil mir irgendwie ein Kombistoff dazu gefehlt hat.

Den hab ich zwar immer noch nicht gefunden, aber beim Kritzeln  mit Zwergin, hat ihr meine mehr oder weniger ansehnliche Raupe gefallen. Also hab ich mal im Stoffrestestapel gewühlt und zwei passende grüne Stoffe aufgetan, aus denen die Raupe entstanden ist. Die Fühler sind aus Satinbändern, die ich mal bei einem gekauften Shirt (die Aufhängeschlaufen) abgeschnitten und sicherheitshalber aufgehoben habe (man weiß ja nie wofür sowas mal gut ist ;-)) Die waren etwas verknickt, aber das fand ich gerade ganz passend zur Raupe, also hab ich sie so wie sie waren aufgenäht.



Die kleine Raupe ist noch ein bisschen länger und geht noch ein bisschen über das hintere Rockteil. Ansonsten ist das Kleid ganz schlicht. Ganz ohne Schnickschnack, damit die Raupe auch viel Platz hat :-) Das kleine Wesen wurde auch herzlichst von Zwergin begrüßt und hat vor dem ersten Ausführen erstmal ein dickes Bussi bekommen ;-)


Ausgeführt wurde das gute Stück am Wochenende auch schon. Passender Weise in den Zoo ;-) Die gelbe Leggings vom Faschingskostüm (hier) passt gut dazu und...ääähm...über die blauen Schuhe sehen wir lieber hinweg (Hauptsache bequem!).

So damit bin ich heute wieder hier und hier dabei und schaue auch gleich mal all die anderen kreativen Werke an.


Montag, 6. Mai 2013

Sommermädchen sew along ... es passt!...es passt??

Ich habe mich für Halima entschieden und bin auch ganz froh darüber. Auch, wenn es mit der Anleitung doch ein Missverständnis gab, was Rücken- und was Schürzenteil ist (ich stand etwas auf dem Schlauch). Aber letztendlich ist das Kleid doch fertig geworden und gefällt mir ganz gut. Es fehlt nur noch ein bisschen Schnickschnack. Vielleicht ein Yoyo oder eine Blume. Da bin ich mir noch nicht so sicher.


Das Rückteil hat ein paar Bänder bekommen, aber sonst wird das Kleid wohl eher schlicht werden, da der Stoff schon ziemlich bunt ist.


Das ganze Kleid gibts dann zum Finaltag zu sehen. Den neusten Zwischenstand der anderen Kleider gibts heute hier...


Mittwoch, 1. Mai 2013

Monstershirt

Als kleines Mitbringsel zum 3. Geburtstag eines jungen Mannes ist ein knalliges Monstershirt entstanden. Die Kombi mit grünem Monsterstoff und gelbem Jersey mag ich für Jungs ganz gern (wahrscheinlich, weil es nicht blau ist ;-)) Der Schnitt ist aus der Ottobre 4/2012. Ein einfach und toller Raglanschnitt, den ich immer wieder mal nähe.

Passend in gelb, gab's noch ein freches Monster mit Knopfauge drauf. Die Beine sind nur oben festgenäht, so dass die Füße schlabbern können. Ein bisschen Füllwatte in den Füßen gibt einen kleinen 3D-Effekt. Viel Haare hat das Monster aber leider nicht, nur drei kleine Härchen schmücken sein Haupt und aus dem Mund lässt es lässig seinen einzigen Zahn hängen ;-)


So, nun gehen wir aber schnell raus zum Spielplatz. Zwergin will rutschen ;-) Genießt den freien Tag...


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...