Freitag, 31. Januar 2014

365 Tage Quilt

Ich geb zu, ich habe lange überlegt, ob ich beim 365 Tage Quilt mitmachen soll. Ich habe mich gefragt, ob ich es durchhalten kann, ob ich genug verschiedene Stoffe finden kann und dann die wichtigste Frage, möchte ich tatsächlich eine kunterbunte Decke haben, die einfach so über einen längeren Zeitraum entsteht und damit auch eine kleine Geschichte zu erzählen hat. Will ich sowas wirklich besitzen? KLAR! UNBEDINGT!



Also habe ich motiviert schonmal den ersten Monat fast fertig zugeschnitten. Die letzten vier Quadrate kommen morgen noch dazu.

Es ist jetzt schon eine bunte Mischung verschiedenster Stoffe (bisher überraschender Weise noch eulenfrei) geworden. Wie genau ich die zusammennähe, weiß ich noch nicht, ich habe schon einige Reihenfolgen der Quadrate gelegt, aber so richtig gut hat mir noch keine Version gefallen.


Nun bin ich gespannt, ob ich es tatsächlich schaffe, 365 (!) verschiedene Stoffe zusammenzutragen. Ich werde auf jeden Fall über meine Fortschritte berichten...

Mittwoch, 29. Januar 2014

RUMS # 4 Wolldascherl

Für mein neues Dauerprojekt "Häkeldecke" [klick] brauche ich natürlich auch die passende Tasche. Muss ja alles immer gut verstaut und griffbereit sein. Was liegt da näher, als noch ein Wolldascherl zu nähen? Speziell für dieses Projekt habe ich mir also noch eins genäht. Wie konnte ich früher eigentlich ohne dieses praktische Ding auskommen?


Für das gute Stück durfte sogar einer meiner aktuellen Lieblingsstoff herhalten ;-)

Jetzt ist nicht nur alles verstaut, sondern auch noch hübsch verpackt. Vielleicht motiviert es mich auch zum Duchhalten bei meinen Deckenplänen. Noch passt ja die "Bald-Decke" problemlos in die Tasche ;-)

So jetzt wird aber erstmal geRUMSt und bei den anderen Damen gestöbert.

Mutterpasshülle

Ich habe mal ein bisschen in den Fotos gestöbert, die hier auf der Festplatte schlummern und dabei bin ich auf diese Mutterpasshülle gestoßen. Die habe ich  letztes Jahr schon genäht, aber irgendwie nie gezeigt. Das wird jetzt nachgeholt :-)


Passt zwar farblich nicht zum Winter, aber ein bisschen Frühlingsvorfreude kann ja nicht schaden ;-)


Dienstag, 28. Januar 2014

DIY - Tutorial ...neue Optik für Dosen

Passend zum creadienstag gibt's heute ein kleines Tutorial für euch. Da Zwergin momentan zur Mal- und Bastelfee mutiert, braucht sie auch viel Platz für ihre Utensilien. Da bieten sich Dosen als gute Aufbewahrung für Stifte, Kreiden, Scheren, Pinsel etc. an. Dabei sollen sie natürlich auch hübsch aussehen.


Für die Dosen nehme gern Maya Gold (von Viva Decor). Das deckt beim ersten Mal und hat einen tollen metallischen Effekt. Zusätzlich braucht ihr noch ein bisschen Schnickschnack zum Verzieren. Dazu eignen sich Stoffklebeband, Klebebänder aller Art, aber auch Zacklitze oder Stoffbänder.


Die Farbe kann mit Pinsel oder Schwämmchen aufgetragen werden. Ich nehme am liebsten ein Schwämmchen, da es einen schönen, leicht strukturierten Effekt gibt und keine Farbübergänge entstehen. Dazu einfach etwas Farbe auf ein Stück Alufolie und die Farbe auf die Dose tupfen.


Die Dose gut trocknen lassen (geht recht schnell, an der Heizung noch schneller ;-)). Dann wird nach Lust und Laune dekoriert. Solltet ihr Stoffe oder Bänder verwenden wollen, dann kann ich zum Aufkleben Stickytape empfehlen. Damit hält alles (und ich meine wirklich alles ;-))


 Fertig!


Bei Instagram habe ich euch letzte Woche schon einige andere Dosen gezeigt, die Zwergin schon fleißig in Benutzung hat. 


 So damit schau ich jetzt beim creadienstag vorbei.

Montag, 27. Januar 2014

Josefinchen

Immer wieder ein toller Basicschnitt für Zwergin (einer meiner liebsten Schnitte) ist Josefinchen von allerlieblichst. Der Schnitt ist auch super zum Stoffresteabbau geeignet. Aus diesem Grund ist auch diese Josefinchen entstanden.


Der türkise Stoff eine Mischung aus Punkten vorn und Sternchen hinten.


Im oberen Einsatz habe ich noch eine Schleife eingenäht.


Insgesamt nähe ich Josefinchen immer etwas länger, damit es jetzt eine Tunika ist und später noch als normales Shirt getragen werden kann. Zwergin wird ja eher länger als dicker. Deshalb trägt sie ihre Sache immer ziemlich lange.

Ist euch das neue Blogdesign aufgefallen? Ein bisschen muss ich noch verändern, aber bisher gefällt es mir ganz gut.

Sonntag, 26. Januar 2014

Erste Versuche

Erstmal viiiieeeelen DANK für die lieben Kommentare zu meiner Pepita vom letzten Post [klick hier]. Ich hab mich riesig über euer Feedback gefreut :-)

Ich mag die neue Tasche sehr und wer am Freitag schonmal bei Instagram geschaut hat, hat vielleicht gesehen, dass ich mich mal mit Perlen beschäftigt habe. Ich dachte, so manche Tasche o.a. könnte vielleicht noch eine schmückende Kleinigkeit vertragen. Allerdings ist das absolutes Neuland für mich und vielleicht für viele von euch eher unspektakulär, aber ich habe meinen ersten Anhänger für die neue Pepita gebastelt ;-) Allein schon den Schmuckdraht zu überzeugen durch die Quetschperle zu gehen, ist ja nicht soo einfach gewesen ;-)


Das gute Stück hängt nun am Reißverschluss auf der Rückseite der Tasche :-)

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag...

Donnerstag, 23. Januar 2014

RUMS # 3 Pepita

Lange habe ich überlegt, wie genau meine neue Tasche aussehen soll. Dann hatte ich eigentlich schon eine gute Vorstellung davon, Marinelook, dezent, zurückhaltend, aber dann bin ich beim Stöbern im Internet wieder auf Pepita gestoßen. Die Tasche hatte mir schon im Sommer gefallen, aber irgendwie ist sie total in Vergessenheit geraten. Ich musste nun nicht lange überlegen, um meine Pläne über den Haufen zu werfen und Pepita zu nähen :-)

Naja, zurückhaltend und dezent ist sie auch nicht gerade geworden. Dafür hab ich jetzt einen bunten Farbklecks im grauen Winterwetter bei mir. Zwergin und ich sind sowieso gerade total verrückt nach türkis ;-)

Für den Bodenstreifen habe ich türkises Kunstleder verwendet und die Riegel als Verschluss habe ich durch einen KamSnap unter der Blume ersetzt.


Die Stoffkombi gefällt mir richtig gut. Ich habe allerdings auch länger vor meinem Stoffvorrat gegrübelt als das eigentliche Nähen der Tasche gebraucht hat.


Übrigens, wenn ihr mal oben rechts schaut...Zwergenluxus gibt's jetzt auch bei Facebook und Instagram. Da werde ich euch schon vorab einige aktuelle Projekte und einiges anderes zeigen.

So nun aber fix zu RUMS...


Dienstag, 21. Januar 2014

Gepimpt

Langsam wurde es mal Zeit für ein paar neue Stuhlkissen. Bevor Zwergin geboren wurde, haben wir uns die üblichen Ikeastühle gekauft. Standardmäßig mit cremefarbenen Stuhlkissen ausgestattet [klick]. Damals hatte ich schon die Befürchtung, dass die hellen Stuhlbezüge stark unter der Entdeckerfreude von Zwergin leiden werden. (Man kann die Bezüge zwar abnehmen, aber leider nicht einzeln nachkaufen.) Jetzt, nach unzähligem Waschen, Schrubben und Rubbeln an Farbe, Kleber (wir basteln sehr gern ;-)), Essen jeglicher Art u.a. Ansammlungen, war es nun Zeit für neue Stuhlkissen, denn mittlerweile haben die Stuhlkissen genug gelitten. Also hab ich einen passenden Stoff gekauft, einen alten Bezug als Vorlage genommen und fix (wirklich überraschend schnell gemacht!) vier neue Stuhlbezüge genäht.


Jetzt gefallen mir die gepimpten Stühle sogar noch besser als vorher ;-)


Der feste Stoff ist recht strapazierfähig und wenn es mir mal nicht mehr gefällt, kann ich ja einfach neue Bezügen nähen ;-)

Und weil heute Dienstag ist, schau ich mal hier und hier vorbei...

Sonntag, 19. Januar 2014

Mammutprojekt

Wenn ihr hier schon länger lest, könnt ihr euch vielleicht noch an mein Vorhaben eine Decke aus Granny Squares zu häkeln erinnern. Bisher sind meine Fortschritte aber eher bescheiden, da ich das Häkeln der immer gleichen Squares doch recht langweilig finde. Aber der Wille ist irgendwie noch da und ich werde wohl ab und zu noch einige Quadrate häkeln.

Jetzt habe ich aber erstmal ein neues Großprojekt begonnen. Wieder eine Decke, wieder gehäkelt. Ja, ich habe trotz vielfachen Verzweifelns und oft stark ausgeprägter Häkellegasthenie immer noch große Ziele als Neuhäklerin ;-) Allerdings gab es auch diesmal wieder einige Startschwierigkeiten, denn häkeln ist und bleibt für mich eher hääh!?keln. Trotz verständlicher Anleitung aus dem Internet, sogar mit Video, mache ich immer irgendwas falsch. So ist diesmal der erste Versuch der Decke kläglich an den Rändern gescheitert, die stetig breiter wurden. Kein schlechter Effekt, wenn man ein Trapez häkeln möchte, aber bei einer normalen Decke eher zum Verzweifeln. Warum es so wurde, weiß ich nicht. Ich habe immer fleißig gezählt, aber irgendwie waren dann nach einigen Stäbchenreihen plötzlich statt 5 Stäbchen am Ende der Reihe stattliche 12. Ähm, ja, ich geb zu, es hätte mir auch früher auffallen können, aber dank grenzenloser Naivität als Häkellaie habe ich doch tatsächlich angenommen, dass sich das schon in den folgenden Reihen regeln wird ;-) Aber irgendwann hab auch ich gemerkt, dass diese Idee irgendwie nicht ganz so realistisch sind. Also alles schweren Herzens aufgetrennt, wieder mal als gut gemeinten Versuch verbucht, aber frisch motiviert, dennoch ohne neue Erkenntnisse, wie es hätte anderes machen sollen, neu angefangen und siehe da, warum auch immer, jetzt passt alles ;-)


Ok, ich geb zu, wie eine Decke sieht es noch nicht aus, aber bald werde ich hoffentlich über das "Schalstadium" hinaussein. Wenn nicht, dann hab ich einen neuen Halswärmer ;-) Aber mein Ehrgeiz ist geweckt, ich habe fest vor weiterzumachen, um am Ende stolz eine Decke zu besitzen...Ich werde berichten ;-)

Viele tolle gehäkelte Dinge und viel Inspirationen gibt's hier


Dienstag, 14. Januar 2014

Celina

Endlich hab ich mal wieder ein neues Kleid für Zwergin genäht. Als ich den Babycord mit Vögelchen und Blumen auf dem letzten Stoffmarkt entdeckt hatte, wusste ich gleich, dass daraus eine Celina (Schnitt: farbenmix) werden wird (Die Umsetzung hat nur ein bisschen gedauert ;-)) Das Kleid hatte ich schonmal genäht (hier) und ich mag den Schnitt sehr.


Damit es der schmalen Zwergin besser passt, ist das Kleid ohne seitliche Nahtzugabe zugeschnitten und etwas verlängert. Trotzdem musste ich an den Seiten wieder ordentlich Gummi einnähen, was aber super zum Schnitt passt und eine tolle Passform macht. Insgesamt ist das Kleid sehr schlicht, ohne Schnickschnack, denn ich finde den Stoff so schön und denke es braucht mal keinen Tüddelkram ;-)


Das ist sicher nicht das letzte Kleid dieses Schnitts ;-)

So nun geht's damit zum creadienstag, meitlisache und mykidswear...

Montag, 13. Januar 2014

Eulige Handytaschen

So heute gibt's noch passende Handytaschen zu den beiden Taschen der letzten beiden Posts (hier und hier). Ich mag die Stoffkombis von Eulen und Punkten sehr und ein schickes Heim für geliebte Smartphones ist dazu noch praktisch :-)


Morgen gibt's dann mal wieder ein Kleidchen für Zwergin. Ich habe in letzter Zeit einige Sachen für sie genäht, die ich noch gar nicht gezeigt habe. Als längeres Projekt entpuppt sich gerade eine neue Tasche für mich. Eigentlich hatte ich eine genaue Vorstellung davon, aber dann hab ich beim Stöbern wieder so viele schöne Taschen  entdeckt...hach, irgendwie könnte ich mindestens drei Taschen für mich nähen ;-)

Ich wünsche euch einen schönen Wochenstart....

Freitag, 10. Januar 2014

Ein bisschen Wendy, ein bisschen Anneliese...

Für einen Einkaufsbeutel habe ich einen Mix aus pattydoos Wendy und Anneliese vom kreativlabor genäht. Richtige Anneliesen hatte ich zu Weihnachten verschenkt (ohne vorher Fotos zu machen :-( ... tztztz, dass mir das immer noch passiert!!!), aber als richtiger Einkaufsbeutel fällt der Schnitt ein bisschen klein aus. Also hab ich beide Schnitte gemixt und noch ein bisschen verändert, so dass dieser Beutel nach meinen Vorstellungen entstanden ist. Innen ist auch noch ein kleinen Täschchen für den Einkaufschip eingenäht.


Auch hier durften Eule nicht fehlen (Sorry, aber die Euleritis ist immer noch akut vorhanden ;-)). Den Stoff habe ich schon eine gefühlte Ewigkeit gehütet, weil ich den total schön finde. Beim nächsten Post zeige ich euch noch eine passende Handytasche dazu.Ihr merkt, hier ist gerade Taschen nähen angesagt ;-)

Donnerstag, 9. Januar 2014

RUMS # 2 Täschchen

Es war mal wieder Zeit für ein neues Täschchen. Davon kann Frau ja bekanntlich nicht genug haben ;-)  Ich konnte auch nicht widerstehen und habe mal wieder einen niedlichen Eulenstoff dafür vernäht (Eulen gehen bei mir irgendwie immer).

Ganz ohne Schnickschnack kann ich nicht, deshalb hab ich ein Yoyo mit Faltenband kombiniertt und einen meiner heiß geliebten Blumenknöpfe draufgenäht. Mit dem Täschchen kann ich jetzt endlich ein bisschen Ordnung in meiner Tasche schaffen und den ganzen Kleinkram richtig verstauen ;-)

So und damit geht's nun zu RUMS und noch ganz fix zu Julia.


Dienstag, 7. Januar 2014

Eule meets Fisch

Weiter geht's mit den Weihnachtsgeschenken. Für die Zwerge von Freunden habe ich zwei Kissen genäht. Eine Eule, wie Zwergin bereits eine hat (hier gezeigt), und ein Kissen als Fisch. Beide sind so groß, dass sie auch gut als Sitzkissen genutzt werden können.

Der Fisch hat den tollen Nebeneffekt, dass ich mal wieder einige Stoffreste abbauen konnte. Das ist hier auch mal dringend nötig. Aber das kennt ihr bestimmt auch ;-)

Mehr tolle Sachen gibt's hier, hier oder hier.

Montag, 6. Januar 2014

Endlich mal wieder...

Weihnachtsgeschenke selbermachen hat den großen Vorteil, dass ich dadurch auch mal wieder einen Hoodie für Jungs nähen konnte. Die Entscheidung für einen Schnitt war schnell gefallen, denn Comet (Schnitt: mialuna) ist ein toller Schnitt der sowohl für Jungs als auch für Mädchen geeignet ist. Zwergins Cometen hab ich schon hier und hier gezeigt. Für die Jungsversion habe ich gelben Jersey mit Fischgräten mit schwarzem Kuschelsweat kombiniert.

Obendrauf gab's noch eine Piratenappli. Damit wird der junge Mann hoffentlich viel Freude haben.

So damit geht's nun endlich mal wieder zu made4boys.

Donnerstag, 2. Januar 2014

RUMS # 1 simply Martha

Ich wünsche euch ein wundervolles und spannendes neues Jahr. Bei mir gilt heute der alte Spruch "Die letzten werden die ersten sein.", denn meine neue Martha (Schnitt: Milchmonster) zum ersten RUMS des Jahres war mein letztes Projekt 2013. Noch direkt am 31.12. genäht ;-)


Nach der gepunkten Martha und einer Version mit Hanseherz, ist diese Martha eher "fruchtig" geworden ;-)

Allerdings ist der lila Jersey sehr weich und sitzt dadurch etwas weit, so dass ich wohl nochmal den unteren Teil seitlich etwas wegnehmen werde.

So nun aber zum ersten RUMS des Jahres...


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...