Donnerstag, 22. Oktober 2015

RUMS #31 Alegra zum Spielen

Bevor ich heute meinen Beitrag für RUMS zeige, möchte ich mich bei euch für die vielen lieben Kommentare zum letzten Post bedanken. Es freut mich, dass euch die schlichte maritime Jacke auch so gut gefällt.

So nun aber zu Alegra. Heute zeige ich euch endlich die erste Version (naja, eigentlich die zweite, die ich genäht habe, aber Nummer 1 gefällt mir nicht - falsche Stoffwahl) - offen mit gedoppeltem Kragen.


Auf dem Stoff ist viel los, deshalb habe ich mich beim Zuschneiden ein bisschen an den Mustern orientiert, so dass es aussieht, als hätte ich lange Bündchen an die Ärmel genäht (der ein oder andere hat sich auch schon täuschen lassen und musste fühlen, dass dort wirklich keine Naht ist ;-)).


Die Jacke trage ich am liebsten vorn überkreuzt und irgendwie am Hosenbund festgeklemmt. Das war auch der Grund für die kleine Änderung am Schnitt für meine Shirtversion (hier).


Mit Knoten finde ich auch es noch tragbar, aber dafür scheint mir der Kragen fast ein bisschen zu kurz.


Von der offenen Version gibt es leider nur unscharfe Bilder, aber die Tragevariante mag ich auch nicht so gern. Obwohl ich offene Cardigans sehr gefallen, aber eben nicht bei dieser Jacke.


Trotz allem trage ich diese Alegra sehr gern und eigentlich ist es auch richtig schön, wenn man mit einem Teil ein bisschen spielen kann. Vielleicht gewöhne ich mich noch an die anderen beiden Varianten, aber bis dahin trage ich eben die erste Version ;-)

Liebe Grüße 

(und wer noch nicht dabei ist, kann hier noch bis heute Abend in den Lostopf hüpfen)

 


Schnitt:  Alegra (Milchmonster) leicht verändert
verlinkt: RUMS

1 Kommentar:

  1. Auch diese Bluse finde ich sehr hübsch. Der Schnitt steht dir einfach sehr gut.
    Das am HosenBund festklemmen könntest du eventuell mit einem Knopf verhindern. Ich würde ein paar unauffällige Druckknöpfe anbringen.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...