Donnerstag, 26. Februar 2015

RUMS #8 kuschlige Lady Bella

Schon länger wollte ich eine Jacke aus Alpfenfleece nähen und auch schon länger lag meine Lady Bella (mialuna) zugeschnitten am Nähtisch, aber irgendwie hatten andere Sachen immer Vorrang. Aber als dann der Ostseekurzurlaub nahte, habe ich die Jacke endlich in Angriff genommen. Ich dachte mir nämlich, dafür wäre die Jacke ideal.


Auf den letzten Drücker ist die Jacke dann fertig geworden. So konnten wir gleich am ersten Urlaubstag in der Abendsonne ein paar Fotos machen :-)


Direkt nach dem Nähen, fand die Jacke leider viel zu groß und hatte mich schon geärgert. Denn eigentlich wollte ich eine schmale lange Jacke nähen. Jetzt ist es eine kuschlige Jacke in "Komfortweite", aber ich trage sie sehr gern.


Auftrennen mag ich die Jacke schließlich auch nicht mehr. Den Reißverschluss habe ich innen mit Schrägband versäubert. Das gefällt mir richtig gut. So kann man die Jacke auch mal gut offen tragen, ohne auf den Reißverschluss schauen zu müssen.


Obwohl die Jacke so kuschlig ist, war ich froh, dass die Fotos im Kasten waren. Denn ich habe ganz schön gefroren ;-)



verlinkt: RUMS

Dienstag, 24. Februar 2015

Waldemar und Ostseestrand

In der letzten Woche haben wir uns eine kleine Auszeit an der Ostsee gegönnt. Wenn ihr mir auf Instagram folgt, habt ihr sicherlich auch ein paar Bilder gesehen. Ein bisschen Familienzeit abseits vom Alltag ist mal sehr entspannend.

Bei dieser Gelegenheit hat Zwergin ihre neue Outdoorhose ausgeführt und ordentlich strapaziert ;-)


Den Schnitt durfte ich bereits für Maria (mialuna) probenähen. Zwergin trägt den ersten Waldemar aus Cord total gern, aber manchmal ist ihr die gefütterte Hose etwas zu warm. Deshalb musste eine neue Hose her.


Diesmal habe ich die Hose aus Softshell genäht. Die Patches sind aus beschichteter Baumwolle, die sich überraschend gut für die Outdoorhose eignet. Die hält mehr auch, als ich angenommen hatte ;-)


Außerdem ist die Hose total pflegeleicht. Ein feuchter Lappen lässt die Hose fast wieder wie neu erscheinen. (Naja, nicht ganz, aber es hilft ;-))


Das ist auch gut so, denn wirklich ausziehen mag sie die Hose nicht mehr. Schließlich kann sich sich damit super bewegen und ist gut gegen Kälte und Feuchtigkeit geschützt. Da macht toben noch mal mehr Spaß ;-)


Die Hose ist ein absolutes Lieblingsstück und ist eine echte Alternative zu den bekannten Markenoutdoorhosen.


Damit bin ich jetzt auch mit meiner Bilderflut am Ende :-)

Ich wünsche euch eine wundervolle Woche...



verlinkt: creadienstag, mykidwears, meitlisache, kiddikram

Montag, 23. Februar 2015

RUMS #7 Rangafly Ergänzung

Kennt ihr Rangafly vom Hummelschn? Den Schnitt habe ich letzten Sommer bereits für mich genäht. Jetzt gibt es den Schnitt mit einer super genialen Ergänzung.


Der Einsatz macht eine tolle Bolero-Optik und betont dadurch die Taille sehr schön. Ich bin ganz hin und weg. Rangafly fand ich schon super und mit der Ergänzung gibt es noch ganz andere Varianten !


Meine Version habe ich schlicht, ohne Flügel genäht und das Shirt ist insgesamt etwas verlängert, damit es über den Po geht.


Beim Ausschnitt musste ich etwas kreativ werden. Ich hatte das Bündchen etwas zu locker angenäht und dadurch lang der Ausschnitt nicht richtig an. Da das Auftrennen einer Overlocknaht nicht wirklich toll ist, habe ich mich spontan für eine Ausschnittvariante mit Knopf entschieden und finde das Ergebnis richtig gut. Sieht doch aus wie Absicht, oder? ;-)


Der Schnitt ist wirklich wundervoll. Die Einsätze der Ergänzung gefallen mir richtig gut und genäht ist das ganz fix. Das e-book gibt's ab sofort hier. Und da der Frühling bald kommt und ich meinen Kleiderschrank dringend mit neuen passenden Sachen füllen muss, wird dieses Shirt sicher nicht das letzte seiner Art sein ;-)

verlinkt: RUMS, out now

Montag, 16. Februar 2015

Eichhörnchen-Kostüm

Letztes Jahr, als ich nach der Faschingsfeier in der Kita Zwergin als Fuchs verkleidet abgeholt habe, sagte sie im Auto: "Mami, nächstes Jahr mag ich mich als Eichhörnchen verkleiden!" Klar, dachte ich, das wird sich noch ein paar Mal ändern. Warten wir's ab! Aber, was soll ich sagen, es änderte sich nicht. Überhaupt nicht. Das ganze Jahr kam immer mal wieder der Wunsch auf und alternative Vorschläge wurden gnadenlos abgeschmettert ;-)

Am letzten Freitag war es dann soweit...der heiß ersehnte Eichhörnchen-Tag (naja, eigentlich die Faschingsfeier in der Kita) war da. Bei Instagram konntet ihr ja schon einen Blick auf mein Eichhörnchen werfen.


Obwohl ich ein ganzes Jahr Zeit hatte, das Kostüm zu planen und vor allem auch zu nähen, ist es natürlich (wie sollte es anders sein) erst am Abend vorher fertig geworden.


Ganz pragmatisch wollte ich etwas nähen, das sie auch weiterhin anziehen kann. Dafür fand ich eine Latzhose für das Kostüm ganz passend. Genäht habe ich Multilatz (Fadenkäfer). Vorn gab's eine passende goldene Eichel von hier drauf.


Der Schwanz ist aus Zottelstoff und an das Rückteil genäht. Der musste auch noch so sein, dass er beim Sitzen nicht stört. Eigentlich hatte ich ihn mir größer vorgestellt, aber das wäre dann schon beim Sitzen schwierig gewesen. Der süße Eichelstoff vom Shirt passt richtig gut zum Rest und damit ist das Kostüm auch nicht nur braun. Das wäre mir zu langweilig gewesen.


Die Eichhörnchenpüschel auf dem Kopf haben mir am meisten Kopfzerbrechen bereitet. Eine Kapuze wäre zwar toll, aber auch viel zu warm gewesen. Bisher hat sich ein Haarband bei Kostümen bewährt, so dass ich es auch diesmal probiert habe. Dank der festen Struktur des Zottels, sind die Püschelchen überraschend ganz stabil geworden und richtig stehen geblieben (ich hatte befürchtet, dass sie unmotiviert am Kopf baumeln ;-))

Irgendwie schade, dass ich nur ein Kostüm im Jahr nähe. Das macht richtig Spaß und ich freu mich schon aufs nächste Jahr. Dann mag Zwergin nach jetzigem Stand ein Waschbär sein. Die Reihe der Tiere nach Eule, Fuchs und Eichhörnchen soll also fortgesetzt werden ;-)


verlinkt: creadienstag

Donnerstag, 12. Februar 2015

RUMS #6 Wiederholungstat Cardigan

Heute bin ich Wiederholungstäter und zwar aus Überzeugung. Nicht lange ist es her, dass ich meinen ersten Julia Cardigan (Schnitt: The Mousehouse) genäht habe. Nach dem ersten Anprobieren wusste ich sofort: Davon wird es mehr geben! Und jetzt ist es soweit. Nummer zwei ist fertig!


Diesmal habe ich festeren Stoff ausprobiert. Der Stoff ist eine Errungenschaft von meinem ersten Ausflug zu Stoff & Stil. Was für ein Laden! Da werde ich ab jetzt wohl öfter mal hin. Hach...so viele schöne Stoffe...ein Traum...Leider hatte ich viel zu wenig Zeit, um ausgiebig zu stöbern, aber beim nächsten Mal plane ich einfach viel, gaaaanz viel Zeit ein...


Oh...ich schweife ab...also zurück zum Cardigan. Durch den recht festen Stretch Twill fällt der Cardigan etwas anders als die Version aus Glitzerstrick (hier) bekommt der Cardigan eine leichte Blazeroptik, was mir richtig gut gefällt.


Obwohl ich wirklich kein Fan von Animalprints bin, mag ich das dezente Muster des Stoffs gern. Ganz schwarz wäre mir wahrscheinlich für den Alltag zu chic gewesen.


Das wird sicher nicht der letzte Cardigan sein. Der Frühling kommt bestimmt und da bricht bei mir eh immer die Sucht nach Strickjacken aus....


verlinkt: RUMS

Montag, 9. Februar 2015

Unterwegs mit dem Fuchs

Momentan gibt es so viele Stoffe mit Füchsen, aber ich muss sagen, dass mir nicht alle auf Anhieb gefallen. Ganz hin und weg war ich allerdings als ich diesen Fuchsjersey gesehen habe. Den musste ich unbedingt mitnehmen, obwohl ich eigentlich etwas ganz anderes im Stoffladen kaufen wollte ;-)


Genäht habe ich seit langem mal wieder Lina (Frau Liebstes).


Eigentlich wollte ich auch nur den Einsatz aus Pünktchenstoff nähen, aber irgendwie hat sich dann doch noch eine Knopfleiste auf's Shirt geschlichen ;-)


Die Hose kommt manchen vielleicht bekannt vor. Es ist sozusagen der Hosenzwilling dieses Täschlings (allerleikind) von hier, den wir verschenkt haben. Zwergin wollte auch unbedingt so eine Hose, also habe ich die nochmal für Zwergin genäht ;-)


So hat sie eine super bequeme Kombi, die gestern gleich ins Naturkundemuseum ausgeführt wurde...

In den nächsten Tagen werde ich mich dann mal dem Faschingskostüm für Zwergin widmen. Sie möchte nach dem Fuchs vom letzten Jahr, diesmal ein Eichhörnchen sein. Ich bin selbst ganz gespannt, wie das Kostüm am Ende aussehen wird. Eine richtige Vorstellung dazu habe ich jedenfalls noch nicht ;-)   


Donnerstag, 5. Februar 2015

RUMS #5 Majuna als Kleid

Schon wieder Donnerstag! Momentan fliegt die Zeit irgendwie an mir vorbei...eben war doch noch Silvester und nun ist schon wieder Februar. Dann wird es nun aber auch Zeit, dass ich mal mein letzten Nähwerk vom vergangenen Jahr zeige.


Genäht habe ich Majuna (Frau Liebstes) als Kleid - ganz schlicht, ohne Schultereinsatz. Den Stoff hatte ich beim letzten Stoffmarkt gekauft und wollte daraus eigentlich ein Oberteil nähen. Beim Check vorm Spiegel , fand ich den Stoff auch gut für ein Kleid (bevor ich einen Stoff anschneide, wickel ich den immer um und probiere, ob mir das wirklich gefällt ;-)).


Da ich nicht so groß bin, passt die Länge der Tunikaversion aus dem E-book bei mir als Kleid.


Den Schnitt mag sehr gern. Vielleicht nähe ich demnächst noch ein weiteres Kleid...Aber heute geht's mit diesem Kleid erstmal zu RUMS...

verlinkt: RUMS

Dienstag, 3. Februar 2015

Sterne, Tiger und ein bisschen Glitzer

Vielen Dank für die lieben Kommentare zu meinem Glitzercardigan. Heute lege ich gleich noch ein bisschen Glitzer nach...


Genäht habe ich mal wieder Rose (mialuna) - allerdings um einige Zentimeter zum Longpulli verlängert.


Eigentlich sollte es mal ein schlichtes Basicteil werden, aber dann fanden Zwergin und ich es doch zu langweilig. Also Textilfarbe und Schablone geschnappt und schon war der Tiger mit passender Schrift drauf.


So mag Zwergin den Hoodie total gern. Hauptsache ein Tier drauf und schon ist es ein neues Lieblingsteil ;-)


Habt eine schöne Woche....


verlinkt: creadienstag
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...