Dienstag, 28. April 2015

Immer wieder gern - Mister Comet

Heute gibt's mal wieder etwas Genähtes für den Herren. Allerdings nicht für meinen Mann, sondern für meinen Schwager. (deshalb heute leider ohne Inhalt) Genäht habe ich Mister Comet (mialuna).


Der Pulli ist eine Kombi aus dunkelblau und senfgelb. Dieser Mister Comet ist allerdings mal ohne Kapuze, dafür mit einem Wickelkragen nach dem Freebook von ki-ba-doo. Der Kragen ist innen übrigens auch gelb.


Eigentlich wollte ich den Kragen gar nicht mit der Kontrastfarbe absteppen, aber am Ende bin ich froh, dass ich es doch gemacht habe, denn das gefäll mir richtig gut. Da ich immer mit Ösen auf Kriegsfuß stehe, habe ich hier auch wieder Knöpflöcher genäht. Die finde ich mittlerweile fast schöner als Ösen :-)


Ganz ohne Bild geht's natürlich auch nicht. Ein cooles Motiv sollte vorn drauf sein. Hm...schwierig sowas...am Ende ist es dann der Frosch geworden. Der Frosch ist eine Schablone, die ich mit Textilfarbe aufgetragen habe wie hier.

Der Pulli hat auf jeden Fall gefallen, ich bin erleichtert und könnte glatt noch so einen für einen Mann nähen ;-)

verlinkt: creadienstag

Sonntag, 26. April 2015

Kleiderwoche #6 Ein bisschen retro

Zum Ende der Kleiderwoche mag ich euch noch ein Wickelkleid (kibadoo) zeigen. Den tolle Stoff mit den Retroblumen mag ich sowieso in allen Farben gern (ich habe noch einige Versionen, die vernäht werden wollen ;-)).


Weil auf dem Stoff schon so viel los ist, habe ich nur Kleinigkeiten dazu kombiniert. An den Ärmeln ein blauesGummiband und am Saum endlich mal wieder Häkelborte (die vernähe ich besonders gern für Sommersachen).


Bei dieser Version habe ich die überschnittenen Ärmel genäht. Anfangs war ich skeptisch, aber mittlerweile gefällt es mir ganz gut. Kann sie so gut noch ein Shirt drunterziehen, ohne dass es an den Ärmel zu knapp wird.

Zwergins Highlight bei dem Kleid ist natürlich wieder, dass es sich so schön dreht. Habt ihr vielleicht noch einen Tipp für andere Schnitte, bei denen sich der Rock gut dreht? Elodie mag sie leider nicht.

So damit ist die Kleiderwoche nun zu Ende und ich hoffe, es hat euch gefallen. Ich persönlich mag ja sowas gern :-)

Genießt den Sonntag...


Freitag, 24. April 2015

Kleiderwoche #5 schwarz im Frühling!?

Könnt ihr noch oder langweilige ich euch schon mit den Kleidern? Diesmal möchte ich euch noch ein Klärchen vom Probenähen für allerlieblichst zeigen. Den Giraffenstoff habe ich schon länger liegen und wollte immer mal etwas für mich daraus nähen (Ob ich das dann auch getragen hätte?!?). Zwergin hat mich dann aber doch überredet ihr ein Giraffenkleid zu nähen.


Eigentlich ist mir schwarz für Zwergin immer zu dunkel, zu unfreundlich und außerdem zu unpassend für den Frühling. Deshalb habe ich noch ein bisschen weißen Pünktchenstoff dazu kombiniert, um es ein bisschen "aufzufrischen". Die pinke Strumpfhose reißt auch noch einiges raus ;-)


Die Ärmel habe ich  normal zugeschnitten, aber zusätzlich noch einen Tunnelzug genäht und ein Jerseyband durchgezogen.


Am Ende gefällt mir der Stoff für ein Klärchen doch ganz gut. Weil die Ärmel nicht extra angenäht werden, passt der schlichte Schnitt zum Stoff und mit den weißen Details wirkt das Kleid doch ganz frühlingshaft, auch wenn es "unbunt" ist.


Am Wochenende gibt's dann das letzte Kleid für diese Woche, obwohl ich momentan fast nur noch Kleider nähe. Zwergin trägt sie in allen Variationen momentan total gern :-)


Donnerstag, 23. April 2015

RUMS #14 Ein Kleid für mich

Es ja Kleiderwoche im Blog und nach den Kleidern für Zwergin, gibt es heute mal ein Kleid für mich. Genäht habe ich Fanni Stitch von Alles-für-Selbermacher. Der Schnitt hat mir sofort gefallen, aber es hat ein bisschen gedauert, bis ich das Kleid endlich genäht habe.


Als ich den Batikstoff mit Blumen beim letzten Stoffmarkt entdeckt habe, wusste ich gleich, dass ich daraus dieses Kleid nähen möchte. Der Stoff ist schön weich und trägt sich super bequem.



Das Schnitt ist eigentlich super einfach zu nähen, aber ich habe (mal wieder) zu groß genäht und musste im Nachhinein noch ein bisschen was ändern. Bisher habe ich das Kleid nur mit blickdicchter Strumpfhose getragen, für die Fotos gab's die Premiere mit dünner Strumpfhose. Dabei hab ich gemerkt, dass ich mich noch ein bisschen an die Länge des Kleides gewöhnen muss. Da habe ich wohl etwas zu großzügig gekürzt :-(


Die 3/4 Ärmel haben diesmal als Abschluss kein Bündchen, sondern Manschetten bekommen. Das mag ich sehr gern. Macht ja auch ein bisschen her als "normale" Ärmel.


Für die Ärmelmanschetten und der Bündchenstreifen am Ausschnitt sind habe ich einfach die Rückseite des Stoffs genommen. Die hat auch eine tolle Uni-Batikoptik und hätte mir für das ganze Kleid auch gut gefallen :-)


verlinkt: RUMS

Mittwoch, 22. April 2015

Kleiderwoche #3 Elefantenkleid

Neuer Tag, neues Kleid...diesmal wieder etwas Tierisches, nämlich Zwergins geliebtes Elefantenkleid. Wer mir auf Instagram folgt, konnte vor Kurzem schon vorab mal einen Teil vom Kleid sehen. Heute gibt es das Kleid also hier in voller Pracht ;-)


Den Elefantenstoff habe ich beim letzten Stoffmarkt vom Wühltisch und wollte daraus eigentlich nur einen Schlafanzug nähen. Zwergin fand den Stoff allerdings so toll, dass sie unbedingt ein Kleid daraus wollte. Den Wunsch habe ich ihr erfüllt und muss sagen, dass mir der Stoff jetzt viel besser gefällt. Manchmal braucht es auch eben etwas länger, bis mir ein Stoff gefällt.


Der Schnitt ist diesmal selbstgebastelt. Die Volants haben auch den Drehtest erfolgreich bestanden und das Kleid wird heiß und innig geliebt.


Zwergin  liebt sowieso Tiere und wenn wir in den Zoo gehen (das machen wir ziemlich oft), dann mag sie auch am liebsten immer etwas mit Tieren anziehen ;-) Nur gut, dass es so viele tierische Stoffe gibt.


Morgen zeige ich dann mal ein Kleid für mich...


Dienstag, 21. April 2015

Kleiderwoche #2 Zum Tanzen verführt

Weiter geht's mit Teil 2 der Kleiderwoche. Heute zeige ich euch ein ganz besonderes Kleid, denn dieses Kleid hat eine spezielleWirkung auf Zwergin. Schon beim ersten Anprobieren ist sie gleich rumgetanzt und so ist es immer, wenn sie es trägt.


Das Wickelkleid von ki-ba-doo habe ich für mich schon mehrfach genäht und mag den Schnitt sehr. Jetzt habe ich ihn zum ersten Mal für Zwergin genäht und bei ihr war es wirklich die Liebe auf den ersten Blick (obwohl sie es lieber in türkis oder lila gehabt hätte).


Zugegeben, der Rock dreht wirklich sehr schön. Klar, dass der zum Tanzen verführt ;-) 


Ich mag den Pünktchenstoff sehr gern für den Schnitt und farblich passt das Kleid ganz gut in den Frühling. Eigentlich sollte das Kleid lange Ärmel bekommen, aber der Stoff hat nicht mehr gereicht. Aber für den Frühling passen die kürzen Ärmel auch viel besser.


Morgen gibt's dann das nächste Kleid, dann wird es wieder tierisch ;-)


verlinkt: creadienstag

Montag, 20. April 2015

Kleiderwoche #1 Klärchen

Diese Woche werde ich etwas gegen den Stille hier im Blog tun und euch hintereinander Zwergins neue Kleider zeigen. Den Anfang macht heute Klärchen, den neue Schnitt von allerlieblichst. Den Schnitt durfte ich probenähen und bin total begeistert. Ein wundervoller Basicschnitt, der super fix genäht und auch ideal für alle "Nähfrischlinge" ist, denn man muss nicht mal Ärmel einnähen ;-)


Für das Kleid, habe ich den Schnitt einfach verlängert und das Vorderteil geteilt und einen Streifen eingesetzt.



Vorn habe ich noch ein paar Stoffreste mit Knopf zu einer Art Blume gebastelt. Ansonsten ist das Kleid ganz schlicht und sehr tobefreundlich für Zwergin ;-)


Wenn ihr also auch wie ich jedes Jahr vom Frühling überrascht werdet und schnell ein paar Frühlingsshirt und -kleider nähen wollt, dann ist Klärchen genau das Richtige. Ich habe Zwergins Kleiderschrank schon ein bisschen mit Klärchens aufgefüllt ;-)


In der Probenähgruppe gab es so viele tolle Klärchens. Wirklich toll, was man auch einem schlichten Basicschnitt so alles machen kann...Das E-book gibt's ab heute bei Christiane im Shop.

Ich wünsche euch eine shöne Woche...morgen geht die Kleiderwoche in die nächste Runde...



+++ Dieser Post enthält Werbung.+++

Dienstag, 14. April 2015

FDH - Mister Comet

Heute gibt es endlich mal wieder etwas FDH (Für den Herren ;-)). Bevor es nun bald warm wird und definitiv die T-Shirt Saison beginnt, möchte ich heute Mister Comet (mialuna) zeigen, den ich schon vor längerer Zeit für meinen Mann genäht habe.


Nachdem ihm der erste Pulli von hier gut gefallen hat, durfte ich auch noch diese zweite Version nähen.


Ganz ohne Motiv vorn drauf, sah der Pulli etwas langweilig aus. Zum Glück gibt es aber für eine Plotterlose wie mich auch tolle fertige Motive zu kaufen. Statt Ösen habe ich bei diesem Hoodie nur Knöpflöcher in den Kapuze genäht. Obwohl ich Ösen eigentlich schöner finde, aber leider stehe ich mir den Dingern total auf Kriegsfuß. Die wollen einfach nicht wie ich... :-(

Auch wenn es hier im Blog recht ruhig ist, habe ich so einiges genäht, das ich euch noch demnächst alles zeigen mag. Wenn ihr aber mal schauen wollt, was so alles entsteht, lohnt sich ein Blick zu Instagram. Da zeige ich schon immer mal vorab, was ich gerade nähe.

Habt einen schönen Tag.


verlinkt: creadienstag

Donnerstag, 9. April 2015

RUMS #13 Lady Mariella

Ich hoffe, ihr habt die Ostertage gut verbracht. Bei uns war viel zu tun, denn wir haben das Arbeitszimmer renoviert. Morgen kommen hoffentlich die neuen Möbel und dann hat das Chaos hoffentlich ein Ende...Aber bevor ich abschweife, zeige ich heute lieber meine brandneue Lady Mariella vom Probenähen für Maria (mialuna).



Genäht ist das Shirt aus dem Sommersweat von Alles für Selbermacher. Dadurch sitzt das Shirt etwas schmaler als aus Jersey, aber das mag ich so ganz gern. Das Shirt ist auch jeden Fall bequem, obwohl ich mir nicht sicher bin, ob es mir nicht zu sportlich aussieht.


Eigentlich wollte ich bei dieser Version 3/4 Ärmel nähen, habe ich mich dann aber doch spontan noch für Bündchen entschieden. Die mag ich einfach total gern und für den Frühling sind die auch gut tragbar.



Wirklich toll der U-Boot-Ausschnitt. Obwohl ich eigentlich gern etwas Ausschnitt trage, gefällt mir dieser Ausschnitt richtig gut. An den Seite ist der Ausschnitt mit KamSnaps verkleiner, aber die kann man auch gut weglassen. Die Streifen am Ausschnitt überlappen bei mir von hinten nach vorn, weil ich ein bisschen geträumt und falsch gesteckt habe, aber so ist es auch ok. Geht ja beides (obwohl mir beim Probenähen bei den anderen Mädels die Überlappung von vorn nach hinten besser gefallen hat). Naja, beim nächsten Mal pass ich besser auf ;-)


Lady Mariella ist ein toller Schnitt für den Frühling - schnell und einfach genäht und mit dem gewissen Etwas.


Ich habe auch noch eine zweite Version aus Jersey genäht und dafür einen gewagten Musterjersey genäht. Deshalb braucht die noch ein paar Veränderungen und dann zeige ich auch diese Lady Mariella.


Das E-book zu Lady Mariella und die Kinderversion Mariella gibt es ab Mitte April bei Maria im Shop (mialuna).



verlinkt: RUMS


+++Dieser Post enthält Werbung +++

Donnerstag, 2. April 2015

DIY Tutorial - Bunny Bag

Heute gibt es leider kein RUMS, denn bei dem Sturm konnten wir leider keine Fotos von meinem neuen Kleid machen. (War der bei euch auch so heftig? Ich musste bei dem Sturm am Dienstag auch noch fliegen. Das hat vielleicht geschaukelt. Mir war so schlecht!) Aber dafür habe ich heute mal wieder ein kleines Tutorial für euch. Ich bin nämlich gerade im Bunny Bag Nähfieber.


Die kleinen Säckchen mag ich einfach, denn damit machen kleine Aufmerksamkeiten irgendwie mehr her und bei Sturm und Regen kann man auch mal etwas Buntes gut brauchen ;-) 

Also für eine Bunny Bag braucht ihr die Vorlage und 4 verschiedene Stoffreste:

2 kleine Stoffstücke in 6 cm x 13 cm
2 große Stoffstücke in 24 cm x 12 cm
kleine Stücke Bügelvlies (z.B. H250)
und ein Stück Satinband oder Kordel

Ihr schneidet die Teile für den Innen- und Außenbeutel im Bruch zu.

 
Für die Ohren nehmt ihr jeweils eines der beiden kleinen Stoffstücke, legt sie rechts auf rechts und übertragt die Vorlage für die Ohren.


Dann werden die einzelnen Teile zusammengenäht. Beim Innenbeutel lasst ihr an einer Seite eine Wendeöffnung. Beim Außenbeutel wird an einer Seite ca. 1,5 cm vom oberen Rand eine 1cm große Öffnung gelassen, durch die später das Bändchen zum Verschließen gezogen wird.



Ist alles zusammengenäht, werden die Ohren knapp neben der Naht ausgeschnitten.

Der Außenbeutel und die Ohren werden auf rechts gewendet und gebügelt.


Die Ohren werden dann an den Außenbeutel gesteckt. Die Vorderseite zeigt dabei nach oben.



Dann wird der Innenbeutel über den Außenbeutel gezogen und am oberen Rand festgesteckt.


Alle Lagen werden zusammengenäht. Anschließend wird der Beutel durch die Wendeöffnung auf rechts gewendet und gut gebügelt. Mit Hilfe einer Sicherheitsnadel wird nun das Band eingezogen.


Jetzt nur noch befüllen und zusammenziehen. FERTIG :-)



Die kleinen Beutelchen sind schnell zu nähen und wirklich super für ein bisschen Stoffresteabbau geeignet.

Also falls ihr noch eine Last-Minute-Idee für ein kleines Ostergeschenk sucht, ist vielleicht eine Bunny Bag mit ein bunten Schoki-Eiern genau das Richtig.

Viel Spaß damit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...