Samstag, 30. Mai 2015

Ganz vergessen...

...hatte ich dieses Kleid. Ich habe es schon im Winter, vielleicht auch schon im Herbst genäht und dann lag es unvollendet in der To-Do-Kiste, dabei hat eigentlich nur der Rollsaum gefehlt. Aber vor ein paar Wochen habe ich es endlich geschafft und das Kleid fertig genäht.


Die Farbkombi ist mal etwas anderes als sonst, aber irgendwie mag ich die Stoffe. Den Schnitt habe ich selbst gebastelt. Ein bisschen retro sollte es sein, Zwergin wollte es kurzes Kleid und am Ende ist es eben das geworden.


Am besten gefällt mir, dass meine geliebten großen Blumenknöpfe genau zum Farbton des Kleides passen :-) Als das Kleid fertig war, fehlte mir aber trotzdem noch irgendwas. Ein paar Taschen gehen dann ja immer.


Der Sommer lässt nun leider immer noch auf sich warten, so dass Zwergin das Kleid immer noch gut gebrauchen kann. Die kurzen Sachen warten derweil darauf, getragen zu werden. Aber der Sommer wird kommen....ich drück' die Daumen :-)


Donnerstag, 28. Mai 2015

RUMS #16 Aurelie

Spät ist es heute...aber ich bin froh, dass ich doch noch bei RUMS dabei bin. Das Shirt war zwar fertig, aber Fotos konnten wir erst jetzt machen (ausgerechnet, dann fängt es an zu stürmen)...

Alles fängt ja immer irgendwie mit einer groben Vorstellung an. Ich wollte ich mal etwas Verspieltes haben. Den weißen Blümchenstoff hatte ich mal für ein Sommerkleid gekauft, dann wollte ich doch lieber nur ein Shirt nähen und über dieses hätte ich aber bestimmt immer eine Strickjacke angezogen, weil mir der Stoff allein doch etwas zu hell ist (weiß steht mir nicht besonders). Ihr seht, manchmal ist es nicht so einfach ...


Letztlich habe ich mich für Aurelie (allerlieblichst) entschieden. Den Schnitt habe ich schon lange nicht mehr genäht.


Aurelie schien mir also ein guter Kompromiss zu sein, denn mit dem Fake-Bolero aus Pünktchenstoff finde ich den hellen Stoff recht tragbar.


Mit dem Shirt bin ich ganz zufrieden. Nur beim Halsbündchen bin ich mir nicht sicher. Vielleicht nehme ich doch noch ein schwarzes. Mal sehen, ob ich tatsächlich nochmal den Nahttrenner bemüht ;-) 


So nun aber schnell noch zu RUMS...



Dienstag, 26. Mai 2015

Probenähen...Little Bessy

Ich hoffe, ihr hatte schöne Pfingsttage und habt ein bisschen Sonne tanken können. Hier war es richtig schön, also absolutes Kleidwetter :-)

Heute kann ich euch endlich wieder etwas Neues vom Probenähen zeigen. Christiane von allerlieblichst hat wieder ein tolles E-book gezaubert - Little Bessy...ein Schnitt für ein Shirt oder Kleid.


Für diese Little Bessy habe ich den Schnitt vom Shirt zum Kleid einfach verlängert. Die Stoffkombi wurde schon bei der Winterjacke (hier) sehr geliebt und nun habe ich aus den Resten eine Little Bessy für den Sommer genäht.


Ganz hat der Stoff allerdings nicht gereicht. Deshalb habe ich die Raffung beim Rückenteil weggelassen. Dadurch ist das Kleid etwas schmaler, aber das passt bei Zwergin ganz gut.


Ganz ohne Knöpfe und Schleife ging es wieder nicht. Irgendwie fehlt mir (und auch Zwergin) dann immer was ;-)


Eine Herztasche durfte auch noch dazu. Das hat Zwergin ganz besonders gefreut, denn Taschen mag sie sowieso gern haben, aber bei Kleidern ist das ja nicht immer so passend. Die Herztasche findet sie prima und irgendwie ist da auch immer etwas drin ;-)

Das E-Book gibt's ab sofort bei allerlieblichst...


verlinkt: out-now, meitlisache, Kiddikram

+++ Dieser Post enthält Werbung. +++

Donnerstag, 21. Mai 2015

Klärchen und Vorsätze

Platzen bei euch auch der Stoffschrank und die Restekiste aus allen Nähten? Ich habe mal meine Schätze durchgeschaut und festgestellt, dass ich ganz viele angeschnittene Stoffe habe, die ich unbedingt nach und nach vernähen möchte. Da sind einige Schätzchen dabei, die ich sehr lange gehütet habe, bis ich mich überhaupt mal mit der Schere rangetraut habe. Nun liegen die Rest aber ungenutzt im Schrank und das finde ich viel zu schade. Das will ich unbedingt ändern! Bloß weil die Stoffe schon älter sind, bedeutet das ja nicht, dass sie nicht mehr vernäht werden können. Ehrlich gesagt, muss ich auch nicht immer die neusten Stoffe haben. Wenn ich dann trotzdem mal schwach werde, komme ich oft gar nicht dazu den Stoff zu vernähen oder ich streichel den lieber eine ganze Weile ;-) Aber mittlerweile richtet sich meine Stoffwahl auch sehr nach Zwergins Geschmack, die schon sehr genaue Vorstellungen von ihren Sachen hat. Noch reicht ein halber Meter Stoff für Zwergin aus, aber meist bleibt dann ein Stück übrig und diese Stücken sammeln sich mittlerweile an. Also habe ich jetzt einen Vorsatz gefasst: Stoffresteabbau! Gerade bei Sommershirts, die gern bunt sein dürfen, ist das (hoffentlich) gut umzusetzen. Einiges habe ich schon geschafft und fleißig Zwergins Kleiderschrank aufgefüllt. Bisher halte ich mich gut an meinen Vorsatz und ich hoffe, das bleibt auch so :-)

Ein Rest vom Love Boat-Stoff wurde zu einem Klärchen (allerlieblichst). Der Schnitt ist so einfach, in Minuten genäht, nicht mal Ärmel müssen genäht werden - also wirklich fix fertig. 


Der Stoff hat nur für ein durchgehendes Rückteil gereicht, das Vorderteil musste ich puzzlen.


Zwergin mag immer noch alles Maritime, weil es ja irgendwie (zumindest für sie) mit Piraten zu tun hat ;-)


Jetzt ist der Stoff bis zum letzten Zentimeter aufgebraucht und muss nun nicht mehr in der Stoffrestekiste versauern :-)


Dienstag, 19. Mai 2015

Frühlingsjacke

Weiter geht's mit einer weiteren Jacke...Neben den geliebten Sweatjacken (zum Beispiel hier) brauchte Zwergin auch unbedingt noch eine "richtige" Jacke für den Frühling. Dafür finde ich die Übergangsjacke von lillesol&pelle immer noch unschlagbar und genau dehalb habe ich auch wieder eine genäht ;-)


Für die Jacke habe ich diesmal außen den tollen mint farbenen Cord genommen und mit lila gepunkteter Baumwolle kombiniert. Die Farbkombi ist sowieso unverändert Zwergins Favorit. Für die Ärmel habe ich innen Futterstoff genommen, damit es beim Anziehen nicht so sehr bremst.


Ich mag den Schnitt auch vor allem so gern, weil die Kapuze angeknöpft ist und man so mehr Tragemöglichkeiten hat. Auf Schnickschnack habe ich  fast ganz verzichtet (ich hatte keine Lust auf Sticken) und nur ein breites passendes Webband rundherum angenäht.Die Ärmel sind etwas verlängert, da ich die eigentlich hochkrempeln wollte, aber Zwergin findet das keine gute Idee. Ich gefallen die Ärmel lang besser.


Wie ihr seht ist Zwergin meist in Begleitung unterwegs und deshalb auch eben mit dem Kuscheltier auf dem Fotos. Das ist übrigens Grundbedingung, wenn wir Fotos machen. Mindestens eins, ist immer für das Kuscheltier reserviert ;-)


Als ich den Cordstoff auf dem Stoffmarkt entdeckt habe, wollte ich eigentlich wollte ich eine Hose nähen, aber nun bin ich ganz glücklich über die Jacke. Auch wenn oder gerade weil sie recht schlicht ist, passt sie super zu Zwergins bunten Kleidern ;-)


verlinkt: creadienstag

Montag, 18. Mai 2015

Wickie-Jacke

Frisch aus dem Urlaub im schönen Elsass wieder da (einige haben es vielleicht bei Instagram mitbekommen, dass wir im Urlaub waren), muss ich noch einige hier im Blog zeigen. Eigentlich wollte ich das auch schon längst, aber Urlaub ist eben Urlaub, gehört der Familie und eine digitale Ruhephase tut auch mal gut :-)

Zwergin war zum Geburtstag bei einem Wickie-Fan eingeladen und da passte der wundervolle Stoff von Stoff & Liebe prima für ein Geschenk. Diesmal gab's eine Jacke (Ottobre 04/2012.)


Ich finde es immer schwierig andere Kinder zu beschenken. Die meisten haben ja schon Unmengen Spielzeug. Gesellschaftsspiele und Bastelkram mag zwar Zwergin sehr, aber das ist nun mal nicht jedermanns Sache. Da bin ich immer froh, wenn ich etwas Passendes nähen kann. Darüber freuen sich die Kinder auch oft sehr.


Damit haben wir dem jungen Mann auf jeden Fall eine Freude gemacht.


Leider muss ich die Jacke ohne Inhalt zeigen, da sie für Zwergin definitiv viel zu groß ist. Aber ich denke, einen Eindruck von der Jacke bekommt ihr trotzdem ;-)

So nun wünsche ich euch noch einen tollen Start in die Woche. Morgen gibt's dann eine neue Jacke für Zwergin zu sehen ...


Donnerstag, 14. Mai 2015

Gepimptes Shirt

Auch wenn ich viel für mich nähe, kaufe ich trotzdem ab und zu mal ein Teil für mich. Mittlerweile sind mir viele meiner Sachen zu groß geworden und ich brauche noch ein bisschen Nachschub. Ein paar Sachen habe ich noch aus der Prä-Zwergin-Zeit, die zwar gut passen, aber vielleicht nicht mehr ganz meinem Geschmack entsprechen. Etwas zu kaufen ist allerdings auch manchmal schwierig, denn oft habe ich etwas auszusetzen. Zu schlicht, zu grell, den Schnitt mag ich, den Stoff nicht, zu viel Muster, zu wenig Farbe, etc... Wenn dann doch etwas mit darf, habe ich manchmal das Bedürfnis noch etwas daran ändern zu müssen. So auch bei meinem heutigen RUMS.


Trotz des Musters, fand ich das Shirt etwas nichts sagend. Irgendwas fehlte. Dazu solltet ihr vielleicht wissen, dass mich fast jedes Jahr im Frühling ein großer Drang nach Farben und Mustern erfasst. Also habe ich zu Schablone und Textilfarbe gegriffen und dem Shirt eine Giraffe verpasst. Das geht einfach und ganz fix.


So gefällt mir das Shirt viel besser und macht für mich mehr her. Das Motiv finde ich sowieso toll. Zugegeben, ich muss nun nicht sämtliche Shirts pimpen (mag ich auch gar nicht), aber um ein eher schlichtes Shirt etwas aufzuhübschen, finde ich Textilfarbe eine gute und wirklich schnelle Möglichkeit.

Damit schaue ich nun endlich mal wieder bei RUMS vorbei...

verlinkt: RUMS

Dienstag, 12. Mai 2015

Ballonessa

Wie ihr wisst, mag Zwergin Kleider zur Zeit sehr gern. Da passte es prima, als Mandy von Elsterglück gefragt hat, ob ich ein Ballonkleid Ballonessa probenähen möchte. Klar, dass ich mich schon gefreut habe, denn neue Kleiderschnitt sind hier einfach sehr gefragt ;-) Allerdings hatte ich diesmal kein Mitspracherecht bei der Stoffwahl.


Diese Version ist in enger Zusammenarbeit mit der Trägerin entstanden. Bunt gemischt sollte es sein. Sie hat die Stoffe ausgesucht und ich durfte nur in Absprache nähen. Jaja, die junge Dame ist da manchmal eigen. Vor allem der Stoff mit Tieren und Pilze sollte gut zur Geltung kommen ;-)


Der Schnitt ist sehr wandelbar, denn er kann mit mehreren Teilungen oder schlicht nur mit Passe genäht werden. Bei diesem Kleid habe ich mich, haben wir, hat Zwergin sich für die Version mit Taschen entschieden. Ich hätte vielleicht noch ein bisschen Deko angenäht, aber da hatte ich keine Chance.


Die Endabnahme hat das Kleid auf jeden Fall bestanden.

Ich mag Ballonessa sehr, denn durch die Teilungen kann das Kleid immer wieder anders wirken. Ich  mag es sehr, wenn ein Schnitt so wandelbar ist.



++++ Dieser Post enthält Werbung ++++

Sonntag, 10. Mai 2015

Sweatjacke Bella

Jedes Jahr sind das Must Have des Frühlings ein paar leichte, unkomplizierte Jacken. Wenn es morgens noch zu kalt ist, um nur im Shirt loszugehen oder mal ein frischen Wind weht...für solche Gelegenheiten sind die Jacken einfach praktisch.


Diese ist ganz schlicht aus den Resten des Sternenstoff von meiner Lady Mariella genäht. Damit ist ein Meter Stoff dann auch bis zum letzten Rest aufgebraucht.


Genäht habe ich meinen Lieblingsschnitt für eine solche Jacke - Bella von mialuna. Die Einsätze habe ich diesmal aus dem gleichen Stoff genäht und dazwischen einen Jerseystreifen aus Kombistoff. Das gefällt mir auch richtig gut.


Momentan mag ich es auch gern, wenn die Kapuze außen aus dem Kombistoff genäht ist. Früher fand ich es schöner, wenn Kapuze und Rückteil aus dem gleichen Stoff sind ;-)


Zwergin trägt die Jacke sehr gern, obwohl sie nicht bunt ist. Eine Bestellung für die nächste Jacke gibt es auch schon. Die muss dann aber wieder bunt gemixt sein ;-)

Habt einen schönen Sonntag und allen Mamas wünsche ich einen tollen Muttertag! Genießt den Tag und lasst euch verwöhnen :-)


Dienstag, 5. Mai 2015

Maulwurf-Tunika

Ich hatte ja schon berichtet, dass Zwergin im Kleiderfieber ist. Dagegen kommen Shirts nicht an, aber manchmal ist ein Kleid eben auch nicht für alles passend. Wie gut, dass es da noch den Kompromiss gibt - eine Tunika.


Diesmal habe ich Little Lina (Frau Ninchen) ohne Teilung und etwas kürzer genäht. So ist eine Tunika in Windeseile genäht.


Ganz uni ging natürlich nicht. Ich habe mal wieder zur Textilfarbe und Schablone gegriffen und der Tunika einen witzigen Maulwurf verpasst. Zwergin ist total verliebt in den kleinen Kerl ;-)


Ein echtes Highlight ist für sie auch die Leggings. Den Löcherjersey hatte ich mal gekauft, aber bisher total ignoriert. Nun ist er zur Leggings geworden und macht meine kleine Rabaukin ganz happy. "So'ne Hose ist total cool!" - Ähm, klar! Sie hat sich gleich noch eine passende Jacke dazu bestellt :-)

Die Jacke ist auch schon genäht. Die zeige ich dann demnächst...Seid lieb gegrüßt...

verlinkt: creadienstag

+++ Dieser Post enthält Werbung +++

Freitag, 1. Mai 2015

Blumig - Little Lina

Auch, wenn es hier im Blog öfter mal ruhig ist, genäht wird irgendwie immer. Ich durfte wieder für Frau Ninchen probenähen. Diesmal Little Lina ein toller Schnitt für ein schnell genähtes Raglankleid.


Für das Kleid konnte ich sogar noch ein paar Stoffreste abbauen, die sich hier in großen Mengen sammeln. 


Im Frühling und Sommer kann es für Zwergin gar nicht bunt genug sein. Sie sucht schon immer Stoffkombinationen aus meinen Vorräte und bestellt sich ihre Sachen :-) Hach, ich liebe es mit ihr die Sachen zusammenzustellen und irgendwie habe ich das Gefühl, dass solche bunten Sachen nur so durch die Maschine flutschen ;-)


Little Lina kann natürlich auch schlicht, ohne Teilung genäht oder etwas gekürzt als Tunika werden . So eine Version zeige ich euch beim nächsten Mal. Ich bin schon gespannt wie die euch gefällt.

Little Lina gibt's ganz bald bei Frau Ninchen im Shop.



+++ Dieser Post enthält Werbung +++
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...