Donnerstag, 21. April 2016

Herbstgold im Frühling

Kennt ihr das? Euch gefällt ein Schnitt bei anderen total gut, aber ihr habt selbst Zweifel daran, dass euch der Schnitt steht. Genauso ging es mir mit Herbstgold. Im Netz gibt es so viele schöne Beispiele, aber ich war fest davon überzeugt, dass der Schnitt nichts für mich ist. Dann habe ich es doch ausprobiert, erstmal nur aus einem Probestoff...


Am Ende bin ich doch überrascht, dass der Schnitt auf Anhieb gut sitzt, ganz ohne Änderungen.


Die Miniversion passt bei mir ganz gut als normale Kleidlänge. Beim Ausschnitt habe ich mich für die Version mit dem Bändchen entschieden. Das finde ich mal eine nette Variante.


Am Saum habe ich einen schmalen Jerseystreifen angenäht, der noch mal einen kleinen Kontrast gibt. Eigentlich wollte ich einen Rollsaum nähen, aber die Maschine wollte nicht so wie ich und da habe ich  mich eben für diese Version entschieden.


Das fertig Kleid gefällt mir ganz gut. Es trägt sich prima und ist super bequem, obwohl es figurbetont geschnitten ist. Also für ein Probekleid, ist es durchaus tragbar.


Ich bin wirklich froh, dass ich doch mal den Schnitt ausprobiert habe. Manchmal muss man eben einfach nur mal MACHEN!  :-)
 
Liebe Grüße

Schnitt: Herbstgold (Die wilde Matrossel)
verlinkt: RUMS

Kommentare:

  1. Steht dir echt gut, der Stoff ist sehr schön. LG, Fanny

    AntwortenLöschen
  2. Das passt ja wirklich wie angegossen. Klasse!
    Liebste Grüße
    el Benschi

    AntwortenLöschen
  3. Na, wenn das nicht mal sitzt wie angegossen! Schnitt, Farbe und Muster stehen dir wirklich gut. Ich mag besonders die Ausschnittlösung gerne. Glückwunsch zu diesem Sahneteilchen.

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schönes Kleid! Den Schnitt hab ich auch noch liegen und es geht mir da wie dir, aber villeicht muss ich mal da ran :-)
    L.G. Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Ein tolles Kleid, genauso gefällt es mir. Schöne Farben und Details.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...