Donnerstag, 24. März 2016

Lady Pepe Bastelei

Simple Langarmshirts, die doch etwas besonders sein soll, mag ich zur Zeit gern nähen. Deshalb spiele ich ab und zu mal ein bisschen mit Schnitten und probiere etwas aus. So auch bei meiner Lady Pepe, die durch die Verlängerung und die Fake-Knopfleiste ohne Knopf eine ganz andere Optik bekommen hat.


Für den ersten Versuch bin ich damit auch ganz zufrieden. Man darf das Shirt aber nicht von innen sehen ;-)


Die Kombination aus nächtlichem Nähen und einer viel zu großen Stoffschere für minikleine Knipse am unseren Ende der Leiste, hätte dieses Shirt fast zum Desaster werden lassen.


Das große Rechteck am unteren Ende verdeckt ein großes (wirklich großes) Loch im Shirt, das durch meinen großen Tatendrang nach dem Mottto "das  muss noch schnell fertig werden, bevor ich ins Bett gehe" entstanden ist.


Ich bin froh, dass ich das Shirt retten konnte und das Rechteck zufällig auch noch an der richtigen Stelle sitzt. Ich kam nämlich irgendwie nicht auf die Idee die Länge für die Fakeleiste zu messen und habe einfach mal drauflos gemacht. Naja, Glück muss man auch mal haben ;-)


Durch die Verlängerung passt das Shirt gut zu einer Leggings und ich finde auch den Katzenstoff recht alltagstauglich für mich. Aber das mit der Knopfleiste muss ich unbedingt nochmal üben oder den neuen Versuch einfach mal tagsüber und hellwach wagen. Dann sollte es auch ohne Loch klappen ;-)

Liebe Grüße



verlinkt: RUMS
Schnitt: Lady Pepe (abgewandelt) (mialuna)

Dienstag, 22. März 2016

Softshell mal anders - ein Täschchen

Als ich angefangen habe zu nähen, standen Taschen ganz oben auf meiner Liste. Die waren relativ einfach zu nähen und das Ergebnis meistens auch so, wie es sein sollte. Damals konnte ich mir kaum vorstellen, Kleidung für Zwergin oder gar für mich zu nähen. Jetzt ist es genau anders rum - Kleidung nähen liebe ich mittlerweile, Taschen nähe ich hingegen kaum noch.


Diesmal brauchte ich aber ein kleines, schnell zu nähendes Geschenk und da ist ein Kosmetiktäschchen eigentlich immer eine sichere Sache. Nur beim Stoff habe ich diesmal etwas Neues ausprobiert. Von diversen Jacken für Zwergin, habe ich noch einige Softshellreste, die ich zum Wegwerfen zu schade finde, die aber für Kleidung einfach zu klein sind. Also warum nicht auch mal ein Täschchen aus Softshell nähen?


Außen habe ich einfach noch einen Streifen Baumwollstoff aufgenäht und innen beschichtete Baumwolle verwendet. Das Täschchen hat durch den Softshell einen prima Stand, ganz ohne Einlage und der Griff gefällt mir gut.

Ich werde mir wohl auch noch so ein Täschchen nähen. Ich glaube, der Softshell ist schön robust und prima geeignet für eine Kosmetiktasche.

Habt eine schöne Woche...


Schnitt: Freebie lillesol & pelle
verlinkt: HOT, creadienstag, Dienstagsdinge

Donnerstag, 17. März 2016

Gleich nochmal...Lady Carolyn

Ziemlich ruhig hier im Blog. Aber dafür gibt es auch einen Grund: Mich hat die Grippe erwischt. Und zwar ganz schön heftig und intensiv. Tagelang habe ich nur schlafend verbracht. Nun geht es langsam wieder bergauf, aber gesund bin ich immer noch nicht. Eigentlich wollte ich nicht sofort meine zweite Lady Carolyn zeigen, aber für Fotos von anderen Sachen, sehe ich einfach noch zu krank aus. Abgesehen davon, dass Fotos machen mit wummerndem Kopf und verschnupfter Nase, einfach keinen Spaß macht.


Meine zweite Lady Carolyn für den Frühling ist ebenfalls in meiner absoluten Lieblingsfarbe dunkelblau, aber diesmal mit einem auffälligen Stoff kombiniert.


Für den Ausschnitt habe ich eine türkise Satinpaspel eingenäht, die einen schönen Abschluss bildet. Den Ausschnitt nähe ich übrigens immer an der Überschneidung zusammen, damit es nicht zu ungewollten Einblicken kommt, wenn ich  mich mal nach vorn beuge und außerdem sitzt das Shirt dann einfach auch besser.


Die Ärmel sind wieder extra lang und mit einem kleinen Bündchen aus Kombistoff genäht.


Ich mag den Schnitt so gern, dass ich glatt noch ein oder zwei Shirts nähen würde. Aber im Frühling nur mit Lady Carolyns rumlaufen, ist mir dann doch zu eintönig ;-) Fürs erste reichen mir die beiden Shirts.


So und jetzt mal etwas ganz anderes...ein ganz harter Break vom Nähen zum Reallife. Neben dem Nähen und Bloggen, habe ich natürlich noch einen richtigen Job, in einem Forschungsprojekt (in Zusammenarbeit mit der Vodafone Stiftung und dem Bundesinstitut für Berufsbildung). Kurz gesagt, geht es um die Verbesserung betrieblicher Weiterbildung durch die Analyse der Lernkompetenzen von Mitarbeitern. Also, was genau Mitarbeiter mitbringen sollten, um im Job gut lernen zu können. Um genau das herauszufinden, führen wir gerade eine deutschlandweite Befragung mit ca. 10 000 Mitarbeitern durch. Die Befragung dauert ca. 15 Minuten, ist anonym und am Ende könnt ihr an einer kleinen Verlosung teilnehmen. Vielleicht habt ihr Lust das Ganze durch eure Teilnahme zu unterstützen. Es tut auch nicht weh und ich würde mich freuen :-)  Falls ihr mehr Infos haben möchtet, schreibt mir einfach eine Mail zwergenluxus@gmx.de oder schaut mal auf unserer Website lekaf.de vorbei. Da gibt es auch ein kurzes Video zum Thema.

Zur Befragung geht es direkt hier entlang: LEKAF-Befragung

Schonmal ein großes Danke und liebste Grüße


Schnitt: Lady Carolyn (mialuna)
verlinkt: RUMS

Donnerstag, 3. März 2016

Lady Carolyn für den Frühling

Langsam fange ich mit den Frühlingssachen für an. Also keine Kuschelpullis oder Rollkragenpullover mehr, sondern ein paar leichte Langarmshirts für den Frühling müssen her. Den Anfang macht meine momentan liebste Farbe: dunkelblau.


An dem Fuchsstoff konnte ich nicht vorbei und den wollte ich auch unbedingt für mich vernähen. Doch für ein ganzes Shirt war es mir doch zu viel. Aber für den Einsatz ist der Stoff genau richtig.


Die Ärmel habe ich noch etwas länger als nötig geschnitten und noch ein Bündchen aus Fuchsstoff angenäht. Die langen Ärmel sind ein sozusagen Überbleibsel der Kuschelpullis, die für mich erst durch die langen Ärmel richtig gemütlich werden.


Ich liebe diesen Schnitt. Eigentlich ein schlichtes Shirt, aber durch den Einsatz einer der feministen und harmonischsten Shirt-Schnitte, die ich bisher genäht habe. Ihr merkt, ich komme ins Schwärmen.


Das nächste Teil steht auch schon an, aber zwischendurch mag ich gerade ein bisschen mit Schnittmustern spielen. Das Ergebnis zeige ich euch dann demnächst oder ich schaut bei Instagram vorbei. Da gab es gestern schonmal einen Einblick ;-)


verlinkt: RUMS
Schnitt: Lady Carolyn (mialuna)

Dienstag, 1. März 2016

Neues und Wiederentdecktes - Haven und Lina

Heute mag ich euch eine ganz untypische Kombi für Zwergin zeigen. Nicht unbedingt die Schnitte, aber farblich ist es schon auffällig dezent ;-)


Den tollen Graffiti-Stoff für die Hose habe ich schon ein Weilchen gehütet. Irgendwie hat mir der passende Schnitt gefehlt. Als dann der neue Schnitt von mialuna ins Probenähen ging, war die Entscheidung klar. Der Schnitt sollte es sein.


Fehlte nur noch ein passendes Oberteil. Bei so viel Trubel auf der Hose, sollte das allerdings eher zurückhaltend sein, aber nicht nur uni.


Also habe ich auf meine geliebten Pünktchen zurückgegriffen und endlich mal wieder eine Lina genäht. Die letzte ist schon eine gefühlte Ewigkeit her.


So mag ich die Kombi, obwohl ich mich mit schwarz an Zwergin immer etwas schwer tue. Aber mit Pünktchen und Schleife, ist es auch nicht ganz schwarz.


Zwergin zieht die Kombi gar nicht mehr aus und hofft auf neidische Blick der befreundeten Jungs auf ihre neue Hose ;-) Interessant, worüber sie sich manchmal Gedanken macht.


Jetzt werde ich definitiv mal wieder ein paar Linas nähen und die nächste Hose ist auch schon in Planung :-)

Liebe Grüße

Schnitt: Lina (kibadoo), Haven (bald bei mialuna)
verlinkt: HOT, creadienstag, Dienstagsdinge, meitlisache, kiddkram
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...