Donnerstag, 23. März 2017

Lucy - endlich mal wieder eine Tasche

Heute bin ich endlich mal wieder bei RUMS dabei und dann auch noch mit einer Tasche ... Es ist schon lange her, dass ich mal eine Tasche genäht habe. Dabei sehe ich immer mal wieder Schnitte, die einfach toll sind. Aber es ist mmir dann oft auch viel Aufwand eine Tasche zu nähen. Ganz ehrlich, meistens schreckt mich einfach das Zuschneiden der Einzelteile ab. Dabei lohnt es sich, wenn ich mich mal durchgerungen habe, eine Tasche zu nähen.


Diesmal habe ich Lucy genäht. Der Schnitt ist nicht aufwändig (kommt mir ja sehr entgegen ;-)) und es gibt viele verschiedene Varianten im E-book. Die schräge Teilung hat mir sofort gut gefallen.


Genäht habe die Tasche aus Kunstleder kombiniert mit fester Baumwolle. Diesmal habe ich nichts verstärkt und finde das genau richtig. Die Tasche hat durch die Stoffe ausreichend Stand und ist trotzdem flexibel.


Als Detail habe ich die Trageriemen aus dem E-book  geteilt und dazwischen einen Ringe genäht. Das gefällt mir besser als durchgehende Träger, vor allem da die Tasche sonst ganz schlicht ist.


Innen habe ich schwarz-weiße Blockstreifen (mit Reißverschlusstasche) vernäht. Diesen Stoff wollte ich ursprünglich für außen nehmen, aber dann fand ich die Kombi aus Kunstleder und verspieltem Stoff besser.


Am Ende bin ich mit Lucy ganz glücklich. Die Farbkombi ist bürotauglich, die Tasche ist ausreichend groß, ich musste nicht so viele Einzelteile zuschneiden und die Tasche ist einfach zu nähen.

Liebe Grüße

Schnitt: Lucy (Kreativlabor Berlin)
verlinkt: RUMS

1 Kommentar:

  1. Ich finde Deine neue Tasche sehr gelungen! Ich persönlich hätte wahrscheinlich braun nicht mit schwarz/weiß kombiniert, aber deine Version gefällt mir! Den Schnitt muss ich mir merken, der gefällt mir auch sehr gut!
    LG,
    Alice

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...