Dienstag, 28. November 2017

Philippa Softshelljacke

Jedes Jahr nähe ich eine Softshelljacke für Zwergin, meistens im Herbst. Diesmal habe ich mich für Philippa entschieden. Das war der Schnitt der ersten Softshelljacke, die ich je genäht habe. Das ist schon ein Weilchen her und so wurde es mal wieder Zeit für eine neue Philippa.


Den Schnitt habe ich ein bisschen verlängert, so dass es eher ein Mantel geworden ist. Gefüttert habe ich die Jacke diesmal leider nicht. Das war ok für den Herbst, aber jetzt ist die Jacke nicht warm genug. Also wird sie wohl erst im Frühjahr wieder getragen.


Die Jacke ist ganz schlicht aus dem dunkelblauen Sternen-Softshell. Für ein bisschen Kontrast habe ich die Nähte rot abgesteppt; an der Kapuze auch noch zusätzlich mit einem Sternchenstich.


Für die Kapuzeninnenseite und am Saum habe ich einen passenden Baumwollstoff mit roten und blauen Blümchen genommen. Zwergin wollte die Jacke eher Ton in Ton, sonst hätte ich eher einer bunten Kontraststoff kombiniert.


Für ein bisschen Farbe sorgt der rote Reißverschluss. Das passt gut zu den roten Nähten und die Jacke wird nicht so eintönig.


Wirklich schön finde ich am Schnitt, dass der Reißverschluss hoch an den Hals geht. Das hält schön warm. Naja, zumindest im Herbst...


Ein bisschen ärgere ich mich mittlerweile, dass ich die Jacke nicht gefüttert habe. Denn Zwergin hat sie im Herbst sehr gern getragen und hätte sie am liebsten auch jetzt noch bei den winterlichen Temperaturen an. Aber das ist definitiv zu kalt.


So...habt ihr durchgehalten? Momentan ist es schwierig Fotos von Zwergin zu machen, da sie gerade mal wieder ein wilder Feger ist, der immer unter Strom steht ;-)



Liebe Grüße

Schnitt: Philippa (Farbenmix)
verlinkt: HOT, Dienstagsdinge, creadienstag

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...