Tutorials

Bunny Bag *KLICK*

Geschenkpapierständer *KLICK*

Dosen pimpen *KLICK*

 ************************

Jerseyblume  *KLICK*

************************

Zwergenschlüpfrock

Hier findet ihr eine Anleitung für einen einfachen Rock mit Gummizugbund. Der Schnitt für den Rock ist sehr flexibel und es können verschiedenste Varianten damit genäht werden. Ihr könnt eurer Kreativität also freien Lauf lassen. Der Rock wirklich sehr einfach zu machen ist, so dass auch AnfängerInnen mit wenig Aufwand tolle Ergebnisse bekommen können.

Da die Erstellung eines Tutorials ziemlich aufwendig ist und ich euch die Anleitung kostenlos zur Verfügung stelle, bitte ich darum, bei Verwendung des Schnitts auf meine Anleitung zu verweisen.

Also, zunächst braucht ihr ein bis drei Stoffe und ein paar Bänder oder Zackenlitze, je nachdem wie ihr den Rock gestalten möchtet. Außerdem wird noch ein breites Gummiband für den Bund benötigt. Alle Angaben sind ohne Nahtzugabe.


Der Rock basiert auf einem Rechteck. Den Zuschnitt könnt ihr ganz einfach selbst berechnen:

Für die Breite des Rechtecks (Grundelement):  Messe den Bauchumfang, addiere 40% dazu (plus Nahtzugabe) und bestimme die gewünschte Rocklänge (Am oberen Rand auf ausreichend Nahtzugabe achten, da hier das Gummiband eingezogen wird. Am besten die doppelte Breite des Gummibands nehmen.)

Dann müsst ihr überlegen, welche Variante des Rocks hier haben möchtet:

1. Variante: Ihr könnt den Rock ganz einfach aus einem Stoff nähen, dann müsst ihr nichts am Zuschnitt verändern.

Wenn der Rock unten einen anderen Stoff haben soll, dann nicht die gesamte Rocklänge zuschneiden, sondern ca. 1/3 weniger nehmen. In der Übersicht seht ihr die verschiedenen Varianten, die darunter nochmal genauer beschrieben sind.


2. Variante: unten einen anderen Stoff - Für den unteren Teil einen Streifen in gleicher Breite wie das Grundelement und einer Länge von ca. 1/3 der Länge des Grundelements zuschneiden.

3. Variante: unten einen anderen gekräuselten Stoff - Für den unteren Teil einen Streifen mit der doppelten Breite des Bauchumfangs zuschneiden. Die Länge entspricht ca. 1/3 des Grundelements.

4. Variante: unten doppellagig gekräuselt - Zunächst wie Variante 3, aber zusätzlich braucht ihr noch einen weiteren Streifen der gleichen Breite, der 2 cm kürzer ist. 


Ein Beispiel für einen Rock in Variante 4: 
Meine Zwergin hat einen Bauchumfang von 48 cm. Plus 40 % ergibt sich eine Breite von 67 cm.
Die gewünschte Rocklänge beträgt vom Bauch bis zum Knie 20 cm.

Mein Rock soll unten eine gekräuselte doppellagige Passe haben. Dazu nehme ich ein Rechteck mit einer Breite von 96 cm (doppelter Bauchumfang) und einer Länge von 7 cm (ca. 1/3 der Rocklänge). Zusätzlich ein gleiches Rechteck mit einer Länge von 5 cm.

 
Die beiden Streifen am unteren Rand säumen.

 Der Saum kann jetzt noch mit Bändern, Spitze o.ä. verziert werden.

Das Grundelement am oberen Rand 2 x umschlagen und festnähen. Hier kommt später das Gummiband durch.

Zum Kräuseln die beiden Streifen am oberen Rand genau genau aufeinanderlegen und mit einem langen Heftstich (ohne Vernähen am Anfang und am Ende) nähen. Beidseitig an den hängenden Fäden ziehen und auf die Breite des Grundelements einkräuseln.

Nach dem Kräuseln können noch Zackenlitze oder andere Bänder angenäht werden. (Ich nehme an dieser Stelle gern Zackenlitze.)


Anschließend den gekräuselten Streifen rechts auf rechts auf das Grundelement legen und feststecken.

Beim Zusammennähen darauf achten, dass ihr links der Heftnaht vom Einkräuseln entlang näht, damit diese nicht mehr sichtbar ist. Die Kante mit einem Zickzack-Stich versäubern.

So sollte das nun von rechts aussehen. Jetzt ist der Rock schon fast fertig.

 Bevor ihr das gute Stück zusammennäht, muss noch oben das Gummiband eingezogen werden.

Danach das Ganze in der Mitte falten, so dass die beiden kurzen Seiten des Rechtecks rechts auf rechts aufeinanderliegen.

Alles gut feststecken und zusammennähen. Dabei vor allem darauf achten, dass die Streifen und Bänder richtig aufeinanderliegen. Mit einem Zickzack-Stich den Rand versäubern und den Rock wenden.


Fertig ist der Zwergenschlüfrock !

Falls etwas nicht verständlich oder zu verwirrend ist, bin ich für eure Verbesserungsvorschläge dankbar. Ich wünsche euch viel Spaß beim Nähen !

Die Anleitung für den Zwergenschlüpfrock ist ausschließlich für den privaten Gebrauch. Das Nähen für den Verkauf bedarf meiner Zustimmung. 

Mehr DIY-Anleitungen gibt's hier

Kommentare:

  1. Klingt ja eigentlich ganz einfach. Ich habe zwar keine Ahnung vom nahen, aber ich werde es definitiv probieren, egal wie es aussieht, ich werde darüber bloggen. Entweder ich blamiere mich komplett oder meine kleine wird zur kindergartenprinzessin. Mal sehen, was passiert.

    Herzliche Grüße
    Natalie

    AntwortenLöschen
  2. danke für die anleitung :)
    was für ein Stoff nimmt man am besten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nehme am liebsten Cord oder feste Baumwolle. Mit dehnbarem Jersey hab ich es noch nicht ausprobiert, weil es mit nicht dehnbaren Stoffe super geht.

      Liebe Grüße
      Denise

      Löschen
  3. Vielen Dank für deine tolle Anleitung!

    Hätte ich mich nicht so dusselig angestellt... hab mich ein wenig vermessen und verschätzt, da mein Model nicht daheim war ;-)

    Egal, hier das Ergebnis:
    http://moppeline123.blogspot.com/2012/10/look-der-woche-08.html

    Viele Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Wow, tolle Anleitung!! Die wird sicher ausprobiert!!

    Bin durch Zufall, auf der Suche nach nem schnellen, einfachen Röckchen über dein Tutorial gestolpert...Danke dafür!

    LG Verena

    P.S.: Foto folgt ;-)

    AntwortenLöschen
  5. super gut, wird natürlich auch gleich probiert. mit dem kräuseln habe ich seit ein paar wochen kein problem mehr, habe mir zu weihnachten einen ruffler gewünscht. passt auch an jede haushaltsnähmaschine. da kann ich einstellen, nach wie vielen stichen eine falte gelegt wird. sieht einfach immer super sauber aus und ich kann auch rufflen und gleichzeitig mit dem entsprechenden kleidungsteil vernähen. das ding geb ich echt nie wieder her.

    lg aus dem westerwald

    AntwortenLöschen
  6. Hey ! Danke für die super Anleitung. Bin gerade fertig geworden und total verliebt :) Ich als LAie musste grübeln, wie lang ich wohl das Gummiband nehme. Meine Maus kommt morgen wieder und ich hoffe er passt und gefällt ihr! Danke noch mal! Toller Blog!!!

    AntwortenLöschen
  7. Wirklich gute Nähanleitung, ich habe bisher Röcke anders genäht, aber ich werde dieses Variante auch mal ausprobieren.
    Ich habe bisher immer mit Bündchenstoff gearbeitet.
    Danke

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...